Ticketing
Abfrage zur Rückabwicklung online
22. April 2020
Wölfe unterstützen
Übergabe von Schutzmasken an Kinderhort
29. April 2020

Roland Sauer vor der Festung Marienberg - Foto: Jonas Blank


Der Geschäftsführer äußert sich zur aktuellen Situation


Zeit, auch einfach mal Danke zu sagen



Liebe Fans, Partner und Unterstützer der Wölfe,

am Dienstag, 21. April hat die Sitzung mit dem Präsidium HBL und DHB sowie den Geschäftsführern der 1. und 2. Handball-Bundesliga stattgefunden. Eine Saisonwertung wurde im Umlaufverfahren mit der Beschlussvorschlag vom Präsidium der HBL vom 17.04.2020 mit einer großen Mehrheit entschieden. Es wurde der besonderen Situation mit der Corona-Krise Rechnung getragen und die Saison 2019 / 2020 abgebrochen. Eine wirtschaftlich tragbare, aber vor allem eine sportlich faire Bedingung zur Fortsetzung der Saison war nicht mehr gegeben. Wir beenden demzufolge die Saison auf dem 7. Tabellenplatz, über dem Strich gegenüber unseren Vorgaben vor der Saison.

Es war kennzeichnend, wie die kooperativ und konstruktiv die Zusammenarbeit der Vereine aus der 1. und 2. Handball-Bundesliga, gemeinsam mit dem Präsidium der HBL war und das Szenario strukturiert, konsequent vorbereitet und zum Abschluss gebracht wurde. Jeder Verein hat Gehör gefunden und alle Argumente wurden aufgenommen und offen diskutiert. Das zeigt, dass der Handballsport nicht nur auf dem Platz, sondern auch im Management freundschaftlich, offen und ehrlich gelebt wird.

Ich möchte ausdrücklich betonen, dass auch wir als Wölfe zu 100 % hinter Entscheidung für den Abbruch stehen und von Beginn an für den Abbruch argumentiert haben, auch wenn wir erst am vergangenen Dienstag demokratisch für den Abbruch abstimmen konnten. Für uns stand immer an erster Stelle die Gesundheit unserer Zuschauer, der Helfer und des Teams um die Mannschaft. Ohne ein machbares Hygiene-Konzept, aber vor allem ohne die wichtigen und fehlenden Schutzmaßnahmen wäre eine Fortführung aus meiner Sicht unverantwortlich gewesen.

Als weitere Information zu der kommenden Saison sind folgende Entscheidungen wichtig zu wissen: Die beiden ersten der 2. Liga, Coburg und Essen, werden direkt aufsteigen. Es wird keine Absteiger aus Liga 1 und 2 geben. Die aktuellen Tabellenersten der 3. Liga werden alle aufsteigen, unter anderem TV Grosswallstadt. Wir freuen uns auf unsere unterfränkischen Nachbarn und auf das Derby in der kommenden Saison. Wir werden in der nächsten Saison 19 Mannschaften in der 2. Liga haben, so dass wir 2 Spiele mehr haben werden.
 
 
Ein Wehrmutstropfen hat der abrupte Stopp der Saison! Leider konnten wir in unserem letzten Heimspiel im Derby den Meister HSC Coburg 2000 nicht würdigen, auch wenn wir ihm gerne noch eine Niederlage beigebracht hätten. Coburg ist ein würdiger Aufsteiger, sie haben den Aufstieg über konstante Leistungen in der gesamten Saison verdient. Herzlichen Glückwunsch!

Schwerer wiegt jedoch, dass wir die Spieler, die den Verein verlassen werden, nicht vor Euch Fans verabschieden können. Ganz traurig stimmt mich, dass wir insbesondere einen Spieler, der seine Karriere beenden wird und über Jahre der Garant für unsere Erfolge war, nicht würdig auf dem Spielfeld verabschieden können.

Max Brustmann, nicht umsonst "The Wall" genannt, der häufig sein Tor vernagelt und uns damit viele Punkte und Siege gesichert hat. Die Euphoriewelle, die wir ihm gegenüber in seinem letzten Heimspiel entgegengebracht hätten, wurde jäh durch die unvorhersehbare Corona-Pandemie unmöglich gemacht. Seinen Abschied werden wir aber mit Sicherheit nachholen, sobald wieder in der Halle vor seinen und unseren Fans gespielt werden darf. Ich bin mir sicher, das Publikum wird Max mit euphorischem Applaus empfangen.

Auch wenn noch viele Fragezeichen vor dem Start der neuen Saison stehen, bin ich zuversichtlich erneut eine erfolgreiche Saison 2020/ 2021 bestreiten zu können. Ganz besonderer Dank gilt unseren Fans und unseren Sponsoren, die immer ein offenes Ohr für uns haben, uns zu unserem durchweg positiven Image beitragen und uns auch in der kommenden Saison unterstützen. Ohne Euch wäre es nicht möglich hochklassigen Handball im #wolfsrevier spielen zu können. Vielen Dank dafür!

Ich freue mich auf eine neue, sicherlich herausfordernde und außergewöhnliche Saison bei vielen spannenden und stimmungsvollen Spielen im #wolfsrevier. Bleibt gesund, das steht für mich an oberster Stelle! Wir sehen uns bald wieder!

Euer Roland Sauer

Roland Sauer - 22.04.2020