Unsere Highlights an den Weihnachtsspielen
19. Dezember 2019
Spielbericht
TV Emsdetten
23. Dezember 2019

v.li.: Steffen Kaufmann (DJK Rimpar Wölfe), Andreas Wieser (DJK Rimpar Wölfe) jubelt, 31.10.2019, Würzburg, 2. Handball-Bundesliga, DJK Rimpar Wölfe - HSG Konstanz


Interview


Andreas Wieser



Servus Andi. Nach einem furiosen Saisonstart liegt man nach einer zwischenzeitlichen Schwächephase mittlerweile im Tabellenmittelfeld. Im Heimspiel gegen die SG BBM Bietigheim hätte man sogar die Chance auf die Tabellenführung gehabt. Vor allem gegen die Teams aus der Spitzengruppe tut man sich sehr schwer. Wie bewertest du die Hinrunde bisher?
Wie von dir schon angemerkt waren die Leistungen der Hinrunde bis jetzt eher wechselhaft. Insgesamt denke ich, dass wir auch aufgrund von einigen Verletzungen mit der gegenwärtigen Situation zwar nicht gänzlich zufrieden sein können, aber wir zumindest solide in der Tabelle da stehen und das durchaus positiv bewerten können. Wie du richtig erkannt hast, haben wir unsere „Pflichtaufgaben“ gegen gleichstarke Bzw. Schwächere Teams meist mit knappen Siegen oder Unentschieden gelöst. Was allerdings gegen die Spitzenteams auffällig war, ist dass, wir es selten schaffen mit deren individuellen Qualitäten über 60 Minuten mitzuhalten, deswegen haben wir auch gegen die neun Mannschaften die aktuell besser platziert sind auch nur drei Punkte mitnehmen können.
 
 
Nach der Saison beendet Max Brustmann seine Karriere bei den Wölfen. Er hat über viele Jahre bewiesen, dass er einer der besten Torhüter der zweiten Liga ist. Unglaubliche Statistiken, wichtige Paraden und pure Emotionen lieferte er wie am Fließband. Was wird fehlen ohne Max?
Natürlich wiegt der Verlust eines solchen Spielers, der auch als Torhüter Spiele im Alleingang entscheiden kann, schwer. Daher müssen wir als Mannschaft nochmal enger zusammenrücken und die Emotionalität und die starken Aktionen in wichtigen Phasen auf andere Leute verteilen.

Als Torwart bereitet man sich vor allem mit Wurfbildern auf ein Spiel vor, um Stärken oder eventuell Schwächen bei den Schützen zu finden. Von welcher Position bekommst du am liebsten Würfe? Wo siehst du deine Stärken?
Von welcher Positition ist schwierig zu sagen, da es auch immer Tagesform abhängig ist wie ein Spieler trifft oder eben nicht trifft. Daher ist es eher Positionsunabhängig sondern vom Spieler wie der gerade drauf ist. Ich denke meine Stärke liegt eher in Würfen aus dem Rückraum und von Außen, da man in diesen Situationen viel vom Wurfbild profitieren kann.

 
 
Das erste von beiden Spielen rund um die Weihnachtsfeiertage geht gegen den TV Emsdetten. Die Münsterländer stecken nach anfänglichen Problemen immer noch im Abstiegskampf fest. Was erwartest du für eine Partie?
Ich erwarte wie immer gegen Emsdetten eine harte Partie, in der es auch aufgrund der Tabellensituation, bis zum Ende spannend bleiben wird. Allerdings denke ich, dass wir, anders als letztes Jahr, im Heimspiel als Sieger vom Platz gehen werden.

Am 26.12. steht demzufolge das bereits beschriebene Match gegen den TuS Nettelstedt-Lübbecke an. Dies ist die erste Rückrundenpartie. Zum Saisonauftakt konntet ihr euch nach 23:21-Rückstand, ein 23:23 Unentschieden erkämpfen. Wie wollt ihr euch dieses Mal beide Punkte sichern?
Mit dem Rückhalt der Fans in der heimischen Arena und dem guten Hinspielergebnis werden wir zum Jahresabschluss nochmal alles in die Waagschale werfen, um unsere Fans noch einmal mit zwei Punkten nach Weihnachten zu beschenken.

von Michael Schulz - 19.12.2019

 

ECHT - WILD - TREU - GIERIG