Return-to-Sports für die Wölfeschmiede
25. Juni 2020
Marino Mallwitz tritt die Nachfolge von Max Brustmann an
Pressemitteilung Neuer Torhüter für die Wölfe
29. Juni 2020

Linksaußen, Leistungsträger, Identifikationsfigur

Dominik Schömig hängt zwei Jahre dran

Dominik Schömig verlängert Vertrag – Das Eigengewächs auf Linksaußen verlängert seinen Kontrakt um weitere zwei Jahre und bildet ein elementares Puzzleteil für den Kader der kommenden Spielzeit 2020/21, welcher damit nahezu vollständig ist. Zusammen mit Julian Sauer, seinem Pendant auf dem rechten Flügel, bildet Schömig eine Zange aus „Ur-Rimparern“.

Vom treuen Trommler zum Leistungsträger

Dominik Schömig verlängert seinen laufenden Vertrag um zwei weitere Jahre bis 2022. Für den Linksaußen war es eine Herzensentscheidung, spielt er doch bereits seit frühester Kindheit ununterbrochen Handball bei den Wölfen. Trotz seiner erst 26 Jahre hat er schon viel mit dem Wolfsrudel erlebt: Mit 12 Jahren stand er bereits zu Landesligazeiten als „Edelfan“ an der Trommel und konnte so die Anfänge der Erfolgsgeschichte für die Wölfe aus nächster Nähe miterleben, ehe er selbst ein Teil dieser Historie wurde. Inzwischen ist er nicht mehr wegzudenken aus dem Wolfsrudel und ein elementarer Bestandteil des Teams.

v.li.: Dominik Schömig (DJK Rimpar Wölfe) jubelt, Einzelbild, 15.09.2019, Würzburg, Handball, 2. Bundesliga, DJK Rimpar Wölfe - TSV Bayer Dormagen, DFB REGULATIONS PROHIBIT ANY USE OF PHOTOGRAPHS AS IMAGE SEQUENCES AND/OR QUASI-VIDEO.

Dominik Schömig hat den Entwicklungsprozess vom Talent zum Führungsspieler bereits hinter sich gebracht – Foto: Frank Scheuring/Foto2Press

Der gebürtige Würzburger war schon die Monate vor der Corona-Pause in bestechender Form und „will daran auch noch möglichst lange anknüpfen“. Die Nummer 8 demonstrierte dabei stets die emotionale Bindung an den Heimatverein: „Werte wie Bodenständigkeit oder auch das familiäre Umfeld gab es schon früher und mir ist es wichtig, dass man sich das hier bewahrt hat“, sagt Schömig. „So fällt es natürlich einfacher, einen bestehenden Kontrakt zu erweitern.“ Mündliche Einigung wurde übrigens schon vor der Zwangspause erzielt, lediglich der Tintenstrich unter dem neuen Arbeitspapier verzögerte sich aufgrund der Sicherheitsvorkehrungen.

Ein „Vorbild für die kommenden Generationen“

Bei der Verlängerung eines „Ur-Rimparers“ zeigt sich natürlich vor allem der Geschäftsführer Roland Sauer zufrieden: „Dominik ist nicht nur menschlich ein Aushängeschild, sondern auch sportlich bringt er eine hohe Qualität für unseren Verein mit und ist ein Beleg für die Ausbildung im Jugendbereich sowie unsere kontinuierliche Entwicklung. Ziel für jeden Spieler bei uns ist es, diesen schnell zu integrieren, möglichst langfristig zu binden und dauerhaft miteinander zu arbeiten. Für dieses Konzept ist Dominik das Paradebeispiel und auch Vorbild für die kommenden Generationen. Dominik ist ein Sinnbild für unser duales System und beweist, dass es bestens funktioniert, den Sport und den Beruf – nach seinem Abschluss als Master in Maschinenbau – zu verbinden, denn er überzeugt in beiden Disziplinen.“

In der abgebrochenen Saison war Dominik Schömig mit 82 Treffern der zweitbeste Werfer innerhalb des Rudels, wodurch er neben seinem Status als Identifikationsfigur gleichzeitig Leistungsträger seiner Mannschaft ist. Weil die Leihe mit Fin Backs von MT Melsungen ausgelaufen ist (der Überblick zu den scheidenden Spielern), wird ab der kommenden Spielzeit Dominik Schömig ein Tandem mit Neuzugang mit Tommy Wirtz bilden (die Pressemitteilung zur Verpflichtung des Luxemburgers).

Christian Graber – 26.06.2020