Der Spielplan 2020/21 steht
21. Juli 2020
Interview
Patrick Schmidt
29. Juli 2020

v.li.: Steffen Kaufmann (DJK Rimpar Wölfe), Julian Damm (TV Emsdetten), Patrick Schmidt (DJK Rimpar Wölfe) jubeln, 22.12.2019, Würzburg, 2. Handball-Bundesliga, DJK Rimpar Wölfe - TV Emsdetten

Wölfe auch zukünftig auf Sportdeutschland TV

DOSB New Media GmbH und Sky einigen sich auf Vertrag bis 2023

„Sportdeutschland.TV bleibt Übertragungspartner der 2. Handball-Bundesliga (2. HBL). Dafür haben DOSB New Media GmbH, Betreiber des Online-Sportsenders Sportdeutschland.TV, und Sky Deutschland Fernsehen GmbH & Co. KG ihren Vertrag bis 2023 verlängert“, gab die DOSB New Media GmbH am Donnerstag Vormittag allen Vereinen der 2. Handball-Bundesliga bekannt. „Bereits seit 2018 überträgt Sportdeutschland.TV, ermöglicht durch die Kooperation mit Sky, die Spiele der zweithöchsten deutschen Handball-Liga.“

Da kommt Freude auf. Alles Spiele der 2.HBL auch zukünftig Live auf Sportdeutschland.tv

„Aus Sicht der Wölfe ist das eine tolle Nachricht für uns sowie den gesamten Handball-Sport“, sagt Geschäftsstellenleiter Christian Graber zu den Neuigkeiten. Seit der Rückrunde der Saison 2017/2018 arbeiten Sky, die Handball-Bundesliga GmbH und ihre Vereine sowie die DOSB New Media GmbH bezüglich der Übertragung aller Spiele der 2. HBL sehr erfolgreich zusammen. „Die Abrufzahlen der Live-Übertragungen des Online-Senders haben sich im vergangenen Jahr allein um 25 Prozent pro Spiel zur Vorsaison gesteigert“, heißt es in der Pressemitteilung der DOSB Media GmbH, während von einer Erfolgsgeschichte gesprochen wird, die nun in die Verlängerung gehen wird.

Wenn dann im Oktober die neue Saison startet – der neue Spielplan wurde erst am Mittwoch, den 22.07.2020 veröffentlicht – können die Handball-Fans alle Spieler sowohl im einzelnen als auch in der Konferenz verfolgen.

„Die Fans wollen die Spiele der 2.HBL live“

„Die Fans wollen die Spiele der 2. HBL live auf dem Bildschirm haben. Dies belegt die deutliche Reichweitensteigerung der letzten zwei Jahre bei Sportdeutschland.TV. Das steigende Interesse zeichnet sich im Übrigen auch auf allen digitalen Plattformen ab. So übertrifft die 2. HBL bei Instagram und Facebook vergleichbare Bundesligen deutlich. Gemeinsam mit Rechteinhaber Sky, Sublizenzinhaber Sportdeutschland.TV und unseren Klubs werden wir in den kommenden Jahren weiter in die mediale Entwicklung unserer 2. HBL investieren, um deren Attraktivität für Fans, aber auch für Sponsoren deutlich zu erhöhen“, sagt Oliver Lücke, Mitglied der HBL-Geschäftsleitung.

Alles Aussagen, die aus dem Wolfsrevier bestätigt werden können, sodass man sich über die weitere Zusammenarbeit durchaus freut. Angesichts möglicher Einschränkungen bezüglich der Corona-Pandemie ist dieses Medium eine Gewährleistung dafür, dass der Handball-Sport eben in die Wohnzimmer kommt, wenn die Fans schon nicht in die Halle dürfen. Damit bleibt auch die Präsenz vieler Partner gewährleistet.

Christian Graber – 22.07.2020