Krallt euch die Dauerkarte für die Saison 2019/2020!
13. Juni 2019
FSJ bei der DJK Rimpar
16. Juni 2019

v.li.: Fin Backs (DJK Rimpar Wölfe), Lukas Siegler (DJK Rimpar Wölfe) jubeln, DKB 2. Handball-Bundesliga, DJK Rimpar Wölfe - HC Rhein Vikings


Vorbereitung


Der Sommerfahrplan des Wolfsrudels



Die Saison 2018/2019 ist gerade zu Ende und nach einer kurzen teambildenden Maßnahme auf einer balearischen Insel im Mittelmeer zum Abschluss verabschiedet sich das Wolfsrudel in den wohlverdienten Urlaub. Doch lange können sich die Wölfe nicht auf die faule Haut legen, ehe die Vorbereitung auf die neue Saison beginnt. Mit einigen Neuerungen...

Personell tut sich gewohnt wenig bei den Wölfen. Das Konzept der Kontinuität und die sportlich stetige Entwicklung soll vorangetrieben werden. Im Kader hat lediglich Reschtsaußen Max Bauer die Wölfe gen Bad Neustadt verlassen (zur Pressemitteilung). In der Schaltzentrale müssen wir uns jedeoch an einen neuen Namen gewöhnen: Ceven Klatt hat ab der Saison 2019/2020 nach vier Jahren das Ruder von Vorgänger Matthias Obinger übernommen und will für frischen Wind im Wolfsrevier sorgen.

Wasserski statt harziges Leder

Am 08.07. wird sich dann die Mannschaft erstmals zum Auftakt der Vorbereitung auf die neue Saison treffen. Neben Athletik- und Krafttraining soll in der ersten Woche bereits ein Fokus auf die Abwehrarbeit - ein Steckenpferd des neuen Übungsleiters - gelegt werden. Am Wochenende nach der ersten Trainingswoche wird eine Abwechslung zum anstrengenden Auftakt eingestreut: Als Teambuliding-Maßnahme steht ein Besuch der Wasserskianlage in Thulba auf dem Programm. Innerhalb dieser ersten sieben Tage soll dann auch das jährliche Fotoshooting unter Dach und Fach gebracht werden.

 
 
Am Ende der zweiten Trainingswoche kommt es direkt zu einem echten Härtetest: Am Samstag, den 20.07.2019 gastiert unser Wolfsrudel um 17.00 Uhr bei der Ligakonkurrenz vom TV Hüttenberg. Einen Tag später empfangen unsere Wölfe die Mannschaft von der HSG Hanau (3. Liga Ost). Aus den ersten Tests will der Trainer ableiten, wo das Rudel steht und erste Rückschlüsse ableiten. Bereits am folgenden Wochenende treten dann unsere Jungs im Turniermodus beim f.a.n.-Cup in Kleinostheim an, wo man zunächst (Samstag, 17.00 Uhr) auf den "Sensations-Nicht-Absteiger" aus der 1. Bundesliga trifft, Die Eulen Ludwigshafen. Je nach Ausgang dieser Partie kann am Sonntag der Gegner entweder TuS N.-Lübbecke oder TV Großwallstadt heißen.

Trainingscamp und mit Bundesliga-Gegner

Am darauffolgenden Donnerstag machen sich die Wölfe schließlich auf den Weg in ihr Sommertrainingslager nach Elze. In Niedersachsen findet das Rudel ideale Trainingsbedingungen auf und wird auf den ehemaligen Ligakonkurrenten und mittlerweile Drittligisten von der Eintracht Hildesheim treffen. Am Sonntag des Trainingslagers folgt ein Duell mit dem Bundesligisten GWD Minden. Der Gegner wird nominell das stärkste Team sein, mit welchem sich das Rudel in der Vorbereitung messen darf.

Im Anschluss auf das Trainingslager biegt unsere Mannschaft bereits auf die Zielgerade der Vorbereitung ein, die letzte "richtige" Vorbereitungswoche steht an, welche mit zwei weiteren Partien abgeschlossen wird. Zunächst trifft man auswärts auf den Drittligisten TSV Rodgau Nieder-Roden (Freitag, 20.00 Uhr), bevor am Sonntag ein großes Highlight in der Vorbereitung auf alle Handballfans der Region wartet: Der Lokalrivale vom Untermain und einer der traditionsreichsten Handballklubs der Republik - der TV Großwallstadt - wird in der Dreifachsporthalle Rimpar zu Gast sein.

 
 
Der leise Wunsch nach Wiederholung der Pokalsensation

Das Unterfrankenderby wird das letzte Testspiel in diesem Sommer gewesen sein. Denn das darauffolgende Wochenende steht bereits ganz im Zeichen des DHB-Pokals (Auslosung am 18.06.2019). Im Turniermodus werden wieder vier Teams (voraussichtlich 2 x 3.Liga, Wölfe, 1 x 1.Liga) um ein Ticket für das Achtelfinale kämpfen. Nach dem Sensations-Coup im Vorjahr, als man den TVB Stuttgart niederzwang und im Achtelfinale den HC Erlangen empfangen durfte, gibt es Hoffnung auf eine weitere Pokalsaison mit Überraschungen.

Ganz realistisch betrachtet bleiben die hoffentlich zwei Pokalspiele natürlich Testspiele mit Pflichtspielcharakter und dienen der Vorbereitung auf den Saisonauftakt am Wochenende des 24./25. August, wenn unser Rudel in Lübbecke endlich wieder auf Punktejagd gehen wird. Wir freuen uns schon auf die kommende Saison 2019/2020!

von Christian Graber - 13.06.2019

 

ECHT - WILD - TREU - GIERIG