Interview
Patrick Schmidt
6. Juni 2019
Vorbericht
TV Hüttenberg
7. Juni 2019

Teambuilding - Azubis von SSI Schäfer zu Gast im Wolfsrevier



Die Saison befindet sich in ihren letzten Atemzügen und viele der Wölfe sehnen sich nach einer langen wie auch aufreibenden Spielzeit ihren wohlverdienten Urlaub herbei. In der letzten Trainingswoche der Saison wartete allerdings auf das Rudel ein ganz besonderer Besuch und damit verbunden auch eine ungewöhnliche Einheit - auch für Trainer Matthias Obinger.

Das vormittagliche Training an diesem Mittwoch wurde unserem Hauptsponsor, der SSI Schäfer Automation GmbH gewidmet, welche mit mehreren hundert Mitarbeitern in Giebelstadt einen ihrer wichtigsten Standpunkte betreibt. Unter der großen Kollegschaft befinden sich unter anderem auch circa 80 Auszubildende, wovon sich wiederum 18 freiwillig zu einer Teambuliding-Einheit im Wolfsrevier gemeldet haben und sich in ein außergewöhnliches Abenteuer stürzten.

"Schöne Erfahrung, mit den Wölfen trainieren zu dürfen"

Ungewisse Blicke waren in den Gesichtern der Auszubildenden, aber auch der Wölfe zu sehen, als sich alle Beteiligten kurz vor neun Uhr in der Trainingshalle der Wölfe eingefunden hatten. Für die Azubis war es die einmalige Gelegenheit, hautnah am Training eines Handball-Zweitligisten teilzuhaben, für das Rudel nochmal eine gelungene Abwechslung zum Trainingsalltag im Saisonendspurt. Soweit gab es erstmal nur Gewinner an der Aktion - lediglich Trainer Matthias Obinger kam kurz ins Schwitzen, angesichts der hohen Anzahl an Teilnehmern, die er nun zu coachen hatte.

Als erfahrener Übungsleiter hatte "Obi" jedoch auch die nötigen Ideen, um auch größere Gruppen zu führen und konnte mit einem Warmmachspiel direkt das erste Eis zwischen den Auszubildneden und den Wölfen brechen. Ein Großteil der Einheit wurde mit dem Fokus auf Teambuilding ausgelegt, wobei die Spieler des Rudels und die Auszubildenden bunt durchgemischt wurden. Sichtliche Freude bereiteten die Übungen, in denen vor allem Teamwork gefragt gewesen ist und jeder seine Fähigkeiten entsprechend einbringen konnte, wie auch Sofie Heuler, Auszubildende bei SSI Schäfer später berichtete: "Besonders die Teambildenden Übungen, bei denen man auf die Hilfe der Kolleginnen und Kollegen sowie der Wölfe vertrauen musste, haben großen Spaß gemacht."

Neue Erfahrungen bei vollem Einsatz

Natürlich durfte das elementare Spielgerät auch in dieser Einheit nicht fehlen, wobei das harzige Leder für die meisten Azubis eine eher unerwartet klebrige Erfahrung zu bieten hatte. Doch voller Interesse und Tatendrang arrangierten sich die Lehrlinge mit dem Sportgerät und spielten mutig mit. "Durch die spielerischen Übungen haben wir mit viel Spaß die grundlegenden Regeln des Handballsports kennengelernt", berichtete Sofie, welche in Giebelsatdt eine Ausbildung als Kauffrau für Büromanagement begonnen hat. Abschließend agierten alle Teilnehmer in Dreierteams im Wechsel, wodurch jeder zu seinen Einsatzzeiten kommen konnte und bei sommerlichen Temperaturen in der Halle sich so richtig auspowern durfte.

Den würdigen Ausklang fand die gemeinsame Aktion dann noch vor der Halle bei einem kleinen Brunch mit den Wölfen und den Auszubildenden. Offensichtlich war der Vormittag eine spaßige Abwechslung zum Arbeits- bzw. Trainingsalltag und somit eine durchaus gelungene Aktion mit vielen zufriedenen Gesichtern, die nach Wiederholung schreit. "Alles in allem war es ein sehr interessanter und vor allem amüsanter Vormittag", zeigte sich auch Sofie begeistert nach ihrer neuen Erfahrung.




von Christian Graber - 06.06.2019



ECHT - WILD - TREU - GIERIG