v.li.: Max Brustmann (DJK Rimpar Wölfe) gibt Anweisungen, gestikuliert, mit den Armen gestikulieren, gives instructions, gesticulate, Einzelbild, 11.10.2019, Würzburg, 2. Handball-Bundesliga, DJK Rimpar Wölfe - SG BBM Bietigheim
Pressemitteilung
„The Wall“ beendet Karriere
13. November 2019
Patrick Schmidt liest Kindern vor
Auf abwegen
Schmidt mimt den Vorleser
18. November 2019

v.li.: Julian Sauer (DJK Rimpar Wölfe), Carl Löfström (TSV Bayer Dormagen), Ante Grbavac (TSV Bayer Dormagen), 15.09.2019, Würzburg (Deutschland), Liqui Moli 2. Handball-Bundesliga, DJK Rimpar Wölfe - TSV Bayer Dormagen


Julian Sauer: Erst die 1.000, dann die Verlängerung


Unser Rechtsaußen hängt ein weiteres Jahr dran

Unser Rechtsaußen Julian Sauer verlängert seinen Vertrag bis 2021! Lange Verhandlungen waren für diese „Herzensentscheidung“ jedoch nicht nötig und das nicht nur, weil Papa Roland Sauer auch die Geschäfte im Wolfsrevier leitet. Julian hat „noch viel Spaß dabei, auf diesem Niveau Handball zu spielen“, spielt seit frühester Kindheit bei den Wölfen und hat dabei vor Kurzem die 1.000-Tore-Schallmauer durchbrochen. Seitdem trifft er auch weiterhin gewohnt regelmäßig und ist damit aktuell der viertbeste Schütze unserer Vereinsgeschichte. Trotzdem hat Julian natürlich stets mehr Tore im Visier – und ist „hungrig auf weitere Siege in der zweiten Liga“. Roland Sauer freut sich gleich doppelt über die Verlängerung seines Sohnes – und das nicht nur wegen der familiären Bande: „In den vergangenen Jahren hat er immer eine konstante Leistung abgerufen und vor allem mit seinen Emotionen Fans und Publikum mitreißen können“. Zudem "spiegelt er die Kontinuität und die Geschlossenheit der Wölfe wieder.“ So bringt der Sohnemann seine Verbundenheit mit den Wölfen zum Ausdruck. Und den Wölfen in Zukunft sicherlich weiterhin viele Tore.
 
 
Mit der Vertragsverlängerung ist nun der erste Baustein für die kommende Spielzeit gelegt und viele weitere sollen in den nächsten Wochen folgen. Nachdem Max Brustmann diesen Mittwoch sein Karriere-Ende verkündet hat, wird Julian Sauer als Urgestein der dienstälteste Spieler im Wolfsrevier werden. Bereits heute ist Julian ein Vorbild auf und neben dem Feld, an dem sich die jungen Spieler orientieren können. Gerade auch wegen seines Ehrgeizes und der Besonnenheit in allen Situationen ist er schon lange zum Schlüsselspieler des Wolfsrudels avanciert. Seine professionelle Herangehensweise ist das Fundament für den sportlichen Erfolg - und das inzwischen seit vielen Jahren.

Vielen Dank, Julian!

von Michael Postl - 15.11.2019