Tom Spieß und Steffen Kaufmann haben beide jeweils für den TV Großwallstadt und für die Wölfe gespielt
Saisonauftaktfeier
Der TV Grosswallstadt kommt ins Wolfsrevier
26. Juli 2019
Hilfe im Kampf gegen Krebs und die Wölfe
8. August 2019

Nachbericht


Die Wölfe sind zurück aus dem Trainingslager in Elze



Die Saisonvorbereitungen unter Neu-Leitwolf Cleven Klatt laufen auf Hochtouren und so absolvierten die Wölfe ein intensives 3-tägiges Trainingslager im niedersächsischen Elze. Neben den beiden Testspielen gegen Eintracht Hildesheim und GWD Minden stand neben Athletiktraining auch ein angenehmerer und in Teamkreisen äußerst beliebter Punkt auf der Tagesordnung: Teambuilding!

Zwei Testspiele mit gegensätzlichen Verläufen

Zum Ende hin wurde es dann doch noch einmal ungemütlich im Trainingslager der Wölfe. Obwohl sie wettertechnisch die letzten Tage eher Glück gehabt hatten und nur leichte Regenschauer über sich ergehen lassen mussten verhagelte die 43:23 Niederlage gegen den Bundesligisten GWD Minden doch etwas die Stimmung. An diesem Tag fehlten einfach die Kräfte um einem Gegner von diesem Kaliber Paroli bieten zu können und so war die Niederlage auch mehr als verdient. Der sportliche Höhepunkt war im Gegensatz dazu bereits am Freitag zu verzeichnen. Der 32:23 Erfolg am Abend gegen Eintracht Hildesheim wurde in sehr souveräner Manier herausgespielt. Trotz zwei sehr anstrengender Trainingseinheiten, die an diesem Tag bereits absolviert wurden, konnte man von Beginn an klar erkennen welche Mannschaft dieses Spiel gewinnen würde. Es wurde viel gewechselt, um die Belastung so gut es ging zu verteilen und dass diese Tatsache keinen Bruch im Spiel erzeugte spricht für den konzentrierten Auftritt der Wölfe. Vor allem das Tempospiel aus der kompakten Abwehr heraus hat besonders gut funktioniert.
 
 
Duell Alt gegen Jung stets umkämpft

Vor allem bei den Teambuildingaktionen wurden immer mal wieder Wettkämpfe veranstaltet bei denen es in das traditionelle Duell “Jung gegen Alt“ ging. Das obligatorische Geburtstagsfußballspiel zum Ehrentag von Benjamin Herth sicherte sich Team Alt abermals souverän und baute damit die Führung im fußballerischen Vergleich weiter aus. Jedoch wusste Team Jung bei Kommunikations- und Orientierungsspielen zu überzeugen. In diesen Bereichen konnte man sich schließlich durchsetzen, nachdem es beim Fußball immer wieder heftige Niederlagen setzte. Als es darum ging einen Fußball mit verbundenen Augen auf einem Fußballfeld zu finden und diesen zum eigenen Schatzmeister zu bringen war der Sieg von Team Jung ähnlich souverän wie der Sieg von Team Alt beim Fußballduell. Die Sieger hatten den Ball bereits nach 4:31 Minuten gefunden und zurückgebracht. Im Gegensatz dazu brauchte Team Alt über 8 Minuten Zeit und verlor dieses Duell ihrerseits ziemlich deutlich.
 
 
Trainingseinheiten mit hoher Intensität

In den zahlreichen Trainingseinheiten wurde stets darauf geachtet, dass jeder Spieler sich gleichermaßen auspowern konnte. Egal ob Krafttraining oder Hallentraining die Mannschaft absolvierte ein sehr hohes Pensum, um gute Grundlagen für die neue Runde zu legen. Als Vorteil der Wölfe gilt sicherlich, dass man keine neuen Spieler in die Mannschaft integrieren muss und so auf eine eingespielte Einheit setzen kann. Vor allem bei Pass- und Spielübungen ist die bereits vorhandene Ballsicherheit hervorzuheben, da jeder schon die Abläufe seines Nebenmannes kennenlernen konnte. Diese Tatsache erhöht die Qualität einer Trainingseinheit enorm und so können noch mehr Belastungsspitzen bzw. Trainingsinhalte angesteuert werden. Die Trainingsbedingungen vor Ort waren angenehm, da man immer nur kurze Wege von der Unterkunft zu den Trainingsstätten bzw. der Kantine hatte und somit dafür nicht viel Zeit aufbringen musste.

Vorbereitungsendspurt steht bevor

Alles in allem zeigten sich sowohl Trainer als auch Mannschaft sehr zufrieden mit dem Trainingslager und man geht nach einem freien Tag mit neuer Motivation in die letzten Vorbereitungswochen vor dem Saisonstart. Nach einer weiteren vollgepackten Trainingswoche stehen dann nochmal zwei Testspiele an. Am Sonntag geht es in Rimpar gegen den TV Großwallstadt und in diesem Rahmen wird auch die offizielle Saisoneröffnung der Wölfe gefeiert. Ihr alle seid dazu recht herzlich eingeladen - der Eintritt kostet nur 4€. Danach geht es Schlag auf Schlag und es steht das Pokalduell gegen die MT Melsungen an bevor es dann zum Saisonauftakt auswärts gegen die TuS N.-Lübbecke geht.

von Nico Nersinger - 07.08.2019

 

ECHT - WILD - TREU - GIERIG