34 : 33
( 16 : 14 )
35 : 28
(15 : 12)
35 : 26
(16 : 12)
37 : 34
(19 : 16)
33 : 30
(18 : 16)
37 : 31
(15 : 15)
37 : 34
(22 : 14)
29 : 29
(13 : 15)
31 : 37
(16 : 18)
33 : 26
(33 : 26)
29 : 23
(18 : 13)
38 : 35
(22 : 21)
35 : 38
(11 : 19)
29 : 37
(14 : 16)
32 : 31
(17 : 16)
28 : 27
(15 : 9)
- : -
(- : -)
- : -
(- : -)
- : -
(- : -)
- : -
(- : -)
- : -
(- : -)
- : -
(- : -)
- : -
(- : -)
- : -
(- : -)
- : -
(- : -)
- : -
(- : -)
- : -
(- : -)
- : -
(- : -)
- : -
(- : -)
- : -
(- : -)
 
 
Hier geht´s zur Pressemeldung zum neuen Spielplan

10 Jahre 2. Handball-Bundesliga! Das ist das Motto, unter dessen Stern Julian Thomann und seine Mannen in die Saison 2022/2023 starten werden. Für das Ziel, wieder eine gute Rolle in einer der stärksten Handball-Ligen der Welt zu spielen, wurde über den Sommer hinweg nicht nur am Kader gefeilt, sondern auch in der Trainingshalle mit viel Schweiß dafür geschuftet, an die Erfolgsgeschichte der Jahre zuvor weiter anzuknüpfen. Wie immer geht das Rudel als starkes Kollektiv in die neue Saison, wo kein Spieler hervorsticht, sondern wo die Mannschaft der „Star“ bleiben soll. An dieser grundsätzlichen Philosophie ändert auch der Umbruch diesen Sommer nichts, in dem sechs Spieler das Wolfsrevier verlassen haben, aber auch deren fünf neue Gesichter im Grün-Weißen Dress unsere Farben verteidigen werden.

Handball zeigt Herz

Und nicht nur für die Wölfe ist es eine besondere Saison: Neben den altbekannten Highlight-Spielen in den Derbys gegen den TV Großwallstadt und den HSC Coburg ist aufgrund der momentan schwelenden Ukraine-Krise eine ganz besondere Gastmannschaft zum Teil der Liga geworden: HK Motor Zaporozhye. Der ukrainische Serienmeister wird zwar außer Konkurrenz, aber dennoch mit vielen sportlichen Reizen die Liga bereichern. Und auch ohne das sportliche Bonusprogramm ist die Kooperation des deutschen Handballs mit dem osteuropäischen Spitzenklub und regelmäßigem Champions League-Teilnehmer eine beispiellose Story von der Art und Weise, wie auch eine Nebensache wie der Sport in einer Krise seinen Beitrag leisten kann.

Vorfreude auf große Spiele

Und so bringt die Saison 2022/2023 wieder 38 Spieltage, an denen 20 Mannschaften im Haifischbecken 2. Handball-Bundesliga alles in die Waagschale werfen können. Beinahe schon traditionell, wird eine heiße Spielzeit erwartet, in der jede Mannschaft, jeglichen Gegner schlagen kann. Mit der HSG Konstanz und dem 1. VfL Potsdam bereichern zwei spannende Aufsteiger die Liga, mit dem TuS N.-Lübbecke und der HBW Balingen-Weilstetten kommen zudem noch zwei bestens bekannte Teams aus der 1. Bundesliga zurück in das Unterhaus des deutschen Handballs. Julian Thomann wird unser Wolfsrudel wieder auf eine harte Saison vorbereiten und dafür sorgen, dass wieder ganz heiße Schlachten in der tectake ARENA geboten werden. Letztes Jahr gewann man nicht nur alle vier Derbys, auch der souveräne Meister vom VfL Gummersbach wurde vor den heimischen Fans in dessen Schranken verwiesen. Nun freut man sich im Wolfsrevier auf die nächsten Überraschungen der Saison 2022/2023.