Spielbericht
HSV Hamburg
15. Oktober 2018
Informationen DHB-Pokal
Hinweise zum Achtelfinale
15. Oktober 2018

v.li.: Lukas Siegler (DJK Rimpar Wölfe) am Boden, DKB 2. Handball-Bundesliga, DJK Rimpar Wölfe - TuS Ferndorf, [Foto: foto2press.de, Schwarzwaldstraße 19, 69124 Heidelberg - Tel +49 (0)6221 718837 - info@foto2press.de - www.foto2press.de - Veröffentlichung nur mit Urheberangabe gegen Honorar gestattet und Belegexemplar erbeten *** Lieferung erfolgt ausschließlich unter Anerkennung der AGB, einzusehen unter http://www.foto2press.de/agb *** Foto nur für redaktionelle Verwendung - no model release!]


Pressemitteilung


Live-Übertragung DHB-Pokal Achtelfinale


Zum ersten Mal in der Vereinsgeschichte stehen die Wölfe im Achtelfinale des DHB-Pokals und empfangen nun zum Frankenderby den Bundesligisten HC Erlangen. Wer es zu diesem Highlight-Spiel nicht in die Halle schafft, bekommt nun die Möglichkeit zu Hause per Stream das Spiel zu verfolgen. Die Wölfe werden - wie von den Ligaspielen gewohnt - live aus der Halle übertragen.

Von den acht Begegnungen in dieser Pokalrunde wird vom Rechteinhaber Sky lediglich das Spitzenspiel SG Flensburg-Handewitt vs. SC Magdeburg übertragen. Allen anderen Gastgebern steht es frei, sich selbstständig um einen Stream auf den vereinseignen Kanälen zu kümmern. Aus dem Wolfsrevier kam frühzeitig das Signal an die HBL, dass diese Möglichkeit dankend angenommen wird. Deshalb soll auch die Pokalbegegnung übertragen werden.

„Das Spiel gehört sicherlich zu den großen Highlights in diesem Jahr. Da gilt es für uns, möglichst viele Menschen daran teilhaben zu lassen“, äußert sich Wölfe-Geschäftsführer Roland Sauer und ergänzt: „Die ersten Zuschauerzahlen über den Livestream während unserer Bundesliga-Heimspiele sind bereits vielversprechend. Während des Pokalspiels werden sicherlich noch mehr Menschen auf unsere Medien zugreifen. Diese öffentliche Aufmerksamkeit ist für uns natürlich eine sehr gute Sache.“ Das Spiel findet am 17.10.2018 um 20 Uhr in der s.Oliver-Arena statt. Für Berufstätige ist der Stream eine gute Alternative zum Besuch der Halle. Größere Zuschauereinbußen befürchtet Sauer derweil nicht: „Wer den emotionalen Charakter und die Stimmung in der Halle erleben möchte, der kommt auch noch zum Spiel. Der Stream ist lediglich ein weiterer Kanal um Menschen zu erreichen, die es aus anderweitigen Gründen nicht zum Handball schaffen. Ebenso haben wir als Verein durch die Übertragungen weitere Vermarktungsmöglichkeiten und eine gestiegene Reichweite.“

Die Auslosung der nächsten Pokalrunde findet dann bereits am 18.10.2018 im Free-TV auf Sky Sport News HD statt. Auch für diese Übertragungen dienen dann ausgewählte Spielszenen aus unserer Begegnung. Wer die Losfee sein wird, hat die HBL noch nicht bekannt gegeben.

von Christian Graber - 15.10.2018