Vorbericht
Wilhelmshavener HV
13. Dezember 2018
Spielbericht
Wilhelmshavener HV
16. Dezember 2018

Interview


Patrick Gempp


Servus Patrick. 17 Spiele gespielt und die Rimparer Wölfe stehen im Abstiegskampf. Man hat sich aber die letzten Spiele stabilisiert. Wie schätzt du den bisherigen Saisonverlauf ein?
Natürlich haben wir uns die Saison anders vorgestellt und sind einfach noch zu inkonstant in den Ergebnissen. Es waren einfach zu viele Spiele, in denen wir mithalten und letztlich knapp verlieren. Das muss besser werden und am besten schon in den verbleibenden Spielen bis zur Winterpause.

Der Mittelblock wurde vor der Saison neu formiert. Mit Philipp Meyer und Michael Schulz bildest du das Herzstück der Deckung. Ihr seid alle drei noch sehr jung. Wie klappt das Zusammenspiel untereinander? Siehst du die Unerfahrenheit als Problem?
Ich denke, wir drei ergänzen uns ganz gut und ich sehe kein großes Problem in der Unerfahrenheit. Natürlich haben wir nicht die Erfahrung, wie Schmitti jetzt die letzten Jahre, aber wir hauen uns immer voll rein und versuchen dadurch die Abwehr zu stabilisieren. Auf jeden Fall haben wir schon einen deutlichen Schritt nach vorne gemacht und das Zusammenspiel wird von Spiel zu Spiel besser und konstanter.

Jetzt steht das Spiel gegen den WHV an. Ihr reist mit dem Bus nach Wilhelmshaven. Wie sehr steckt eine solch lange Busfahrt in den Knochen? Was machst du um dir die Zeit zu vertreiben?
Ich muss jetzt noch einige Dinge für die Uni erledigen und dann bieten sich solche langen Fahrten natürlich an. Da kann man dann schon einige Stunden für solche Sachen nutzen. Außerdem bereite mich auch noch mit Videoanalysen auf das anstehende Spiel vor. Eine solch lange Busfahrt kann natürlich schon schwere Beine machen. Man sollte schauen, dass man immer etwas in Bewegung bleibt und dann hoffe ich, dass wir fit auf der Platte stehen können.

Die Hinrunde ist fast vorüber. Im Jahr 2019 stehen noch 18 Saisonspiele an. Die Tabelle ist extrem eng beisammen. Gib uns doch bitte einen Ausblick. Was erwartest du für die Rückrunde?
Ich erwarte ganz klar, dass es in der Tabelle bis zum Schluss so eng beisammenbleiben wird. Gerade die Situation mit 25% der Mannschaften als Absteiger macht es nicht einfacher. Ich hoffe, dass wir uns von Spiel zu Spiel unten rausarbeiten können und dann am Ende nichts mehr mit dem Abstiegskampf zu tun haben werden. Der Abstiegskampf wird wahrscheinlich erst in den allerletzten Saisonspielen entschieden und ähnlich sehe ich das auch beim Aufstiegsrennen.

Nun seid ihr zu Gast beim WHV. Beide Mannschaften stehen im unteren Teil der Tabelle. Wie wollt ihr euch die Punkte sichern?
Wir wollen natürlich den Erfolg aus dem letzten Jahr wiederholen und erneut die Punkte gegen den Wilhelmshavener HV holen. Wir müssen die beiden Rückraumakteure Schwolow und Drechsler über eine aggressive Deckung in den Griff bekommen und natürlich eine bessere Abschlussleistung zeigen als gegen Emsdetten. Wenn wir mit dem richtigen Maß an Emotionen ins Spiel gehen und über die volle Spielzeit konstant unsere Leistung bringen bin ich sicher, dass wir die Punkte mitnehmen können.

von Michael Schulz - 14.12.2018