Vorbericht
Bayer Dormagen
7. Dezember 2018
Interview
Philipp Meyer
8. Dezember 2018

Interview


Lukas Stutzke


Servus Lukas. Dormagen steht aktuell mit 11:19 Punkten auf Tabellenplatz 17. Zuletzt konnte man zwei Spieltage in Folge einen Sieg einfahren. Konnte die Aufstiegseuphorie mit in die neue Saison genommen werden? Wie zufrieden bist du mit dem bisherigen Saisonverlauf?
Servus! Wir können meiner Meinung nach zufrieden sein über den Start in die Saison. In Hüttenberg haben wir Punkte geholt, die nicht erwartet wurden. Wir hatten am vergangenen Doppelspieltag Gegner aus dem oberen Tabellenviertel, gegen die wir nicht nur mitgehalten haben, sondern gegen die mehr drin gewesen wäre als unglücklich in der letzten Minute zu verlieren. Daraufhin konnten wir die letzten Spiele in der letzten Minute dann doch für uns entscheiden, was uns natürlich nach vorne pusht.

Du besitzt ein Doppelspielrecht für den Bergischen HC und wechselst nach der Saison fest zu den Bergischen Löwen. Wie läuft die Absprache zwischen beiden Clubs? Wann spielst du wo? Und wie steckst du die Doppelbelastung weg?
Die Absprache zwischen den Vereinen funktioniert sehr gut. Beide Trainer sprechen sich gut ab und steuern somit die Belastung. Das 1. Spielrecht hat Dormagen und wenn die Spiele beider Teams sich nicht überschneiden bekomme ich die Chance auf Einsätze beim BHC. Bisher funktioniert die Belastungssteuerung zwischen beiden Vereinen sehr gut. Natürlich stellt es eine Belastung dar, neben der Ausbildung in zwei Vereinen zu spielen. Deswegen versuche ich meine freie Zeit bestmöglich zu nutzen und meinen Körper zu schonen.

Letztes Jahr warst du bester Torschütze in Liga 3. Jetzt spielst du eine starke Runde bei Dormagen bisher und dann folgt nächstes Jahr der Wechsel zum BHC. Auch in der Juniorennationalmannschaft hast du bereits einige Spiele absolviert. Ist der Schritt in die erste Liga die logische Konsequenz aus deiner Entwicklung?
IEs was schon immer ein Traum von mir gewesen mal in der 1.Liga auflaufen zu dürfen. Ich freue mich schon riesig auf die Herausforderung.

Deinem Steckbrief auf der Homepage kann man entnehmen, dass eines deiner Hobbys das Reisen ist. Was hast du schon von der Welt gesehen? Und ist das Reisen für dich ein guter Ausgleich zum Leistungssport?
Das stimmt, ich bin ein großer Fan vom Reisen und erkunde gerne neue Orte. Es ist der perfekte Ausgleich zum Sport, da man dort entspannt abschalten kann und andere Sachen im Kopf hat als Handball. Ich war viel in Europa unterwegs und ein paar mal in der USA. Sehr gerne mache ich kurze Städte Trips mit meiner Freundin.

Nun das Spiel gegen die Rimpar Wölfe. Beide Teams stehen unten drin. Es ist also ein sehr wichtiges Spiel mit hoher Brisanz. Was erwartest du für ein Spiel?
Ich denke es wird ein sehr spannendes Spiel sein, welches bis zum Ende offen sein wird. Beide Teams brauchen die Punkte und werden alles geben diese zu bekommen. Ich bin gespannt und freue mich sehr darauf.

von Michael Schulz - 07.12.2018