Nationalmannschaft
Felix Karle zu U19-Lehrgang eingeladen
4. März 2019
FSJler gesucht
6. März 2019

Interview


Lukas Böhm



Servus Lukas. Mit 25:23 Punkten stehen die Wölfe momentan auf Platz 9. Letzte Woche gab es einen überzeugenden 27:16 Heimsieg gegen Hagen. Zufrieden mit der aktuellen Situation?
Ich denke, wir können mit der aktuellen Situation zufrieden sein. Wir treten sehr gut als Mannschaft auf und holen im Moment wichtige Punkte gegen den Abstieg. Nichtsdestotrotz kommen jetzt mit Hamm und Balingen zwei schwere Spiele auf uns zu, in welchen wir ganz klar der Außenseiter sind!

Die Faschingszeit ist nun vorüber. Auch das letzte Heimspiel war als Faschingsspiel ausgerufen und es gab rund um das Spiel einige Aktionen wie z.B. einen Kostümwettbewerb. Wie sieht es bei dir aus? Ist an dir ein Jeck verloren gegangen?
In meiner Heimat ist Fasching, so wie hier in Würzburg, ebenfalls eine riesen Sache. Deswegen bin ich von klein auf damit groß geworden und bin in der Faschingszeit natürlich auch unterwegs. Dennoch würde ich mich jetzt nicht als den allergrößten Faschingsfan bezeichnen.

Zur Zeit arbeitest du bei SSI Schäfer. Dort fand auch zuletzt ein Meet&Greet mit den Wölfen statt. Wie kamst du zu diesem Job? Und was genau sind deine Aufgaben?
Ich habe mich bei SSI Schäfer als Werksstudent beworben und bin dort seit Dezember für ca. 20 Stunden in der Woche tätig. In Giebelstadt bin ich in der Abteilung Produktmanagement und mein Aufgabenfeld ist mit einigen vielseitigen Aufgaben verbunden. Diese Tätigkeit lässt sich gut mit dem Sport verbinden und macht mir auch sehr viel Spaß.

Du bist ein glühender Anhänger von 1860 München. Nächste Woche spielen die Kickers Würzburg am Dallenberg gegen die Mannschaft aus München. Wirst du Zeit haben, dir dein Team anzuschauen?
Nächste Woche werde ich mir auf jeden Fall Zeit nehmen und mir den TSV 1860 München anschauen. Das kommt nicht so oft vor, dass der Lieblingsverein in der Stadt spielt und wir gleichzeitig noch spielfrei haben, deswegen werde ich auf jeden Fall vor Ort sein.
Ich habe auch in der Mannschaft versucht eine Aktion zu starten, dass wir zusammen ins Stadion gehen, aber bei den ganzen FC Bayern-Fans war es schwierig, da viele zu begeistern. Aber nichtsdestotrotz freue ich mich auf das Spiel und hoffe natürlich, dass die Löwen 3 Punkte holen werden.

Jetzt steht erstmal das Auswärtsspiel beim ASV Hamm-Westfalen an. Die Hausherren sind sehr heimstark und haben einen sehr breiten Kader. Wie wollt ihr euch trotzdem die Punkte sichern?
Es wird eine sehr schwierige Aufgabe für uns am Freitag. Meiner Meinung nach hat Hamm mit den besten Kader der ganzen Liga. Außerdem haben wir uns im Hinspiel gegen sie auch sehr schwer getan und mussten uns dann letztlich auch geschlagen geben. Wir werden versuchen, erneut an das gute Abwehrspiel gegen Hagen anzuknüpfen um so den Gegner unter Druck zu setzen. Wenn wir es dann noch schaffen, erneut so schnell in den Gegenstoß zu kommen, dann ist auch in Hamm etwas möglich.

von Michael Schulz - 05.03.2019