Herren 2:
Spielbericht Günzburg
30. Januar 2019
Interview
Konstantin Madert
7. Februar 2019

Rimpar, Dreifachsporthalle, 31.03.2018, Handball, Bayernliga, SG DJK Rimpar II - SV AnzingBild: v. lk. Hawranek, Nikolaus (SV), Keidel, Matthias (DJK) und Limbrunner, Marinus (SV)

Aufsteiger zu Gast bei den Jungwölfen


Bayernliga

Nach dem glücklichen Punktgewinn in Günzburg sind am Samstag ab 20 Uhr die Jungwölfe gegen den Eichenauer SV im ersten Heimspiel des neuen Jahres gefordert. Nach dem doch eher holprigen Saisonstart am vergangenen Sonntag heißt es wieder in die Erfolgsspur von vor Weihnachten zurückzufinden. Doch trotz der Tabellensituation der Gäste ist die anstehende Aufgabe keine leichte, wie die Jungwölfe aus er Hinrunde wissen. Das Auswärtsspiel endete nach einer packenden Schlussphase mit 23:24 und es konnte ein letztendlich glücklicher Sieg verbucht werden.

Im Heimspiel gegen den Eichenauer SV wollen die Jungwölfe zum einen eine bessere Leistung zeigen als im Hinspiel, zum anderen soll die Siegesserie in eigener Halle weiter ausgebaut und durch die zwei Punkte der Anschluss an den punktgleichen Drittplatzierten Friedberg gehalten werden. Die entspannte Kadersituation lässt die Vorfreude auf das anstehende Heimspiel zusätzlich steigen, da wie beim Spiel in Günzburg wieder auf einen vollen Kader zurückgegriffen werden kann.

Nun heißt es die Sicherheit aus der Vorrunde zurückzugewinnen und eine spielerisch überzeugende Leistung auf das Parkett zu bringen. Eichenau wird als Vorletzter jedoch alles dafür tun dies den Jungwölfen so schwer wie möglich zu machen und versuchen im Kampf um den Klassenerhalt Boden nach oben gut zu machen. Rimpar muss sich in Acht nehmen und eine über das ganze Spiel konzentrierte Leistung abrufen, um den ersten Sieg im neuen Jahr verbuchen zu können.

von Lorenz Hofmann - 02.02.2019