Spielbericht Damen 1
Derbysieg gegen Bergtheim
26. September 2016
Spielbericht Damen 1
Selbstverschuldete Niederlage
3. Oktober 2016

v.li.: Florian Zemlin (HC Empor Rostock), Julian Bötsch (DJK Rimpar Wölfe), Kevin Lux (HC Empor Rostock), DKB 2. Handball-Bundesliga, DJK Rimpar Wölfe - HC Empor Rostock, [Foto: foto2press.de, Schwarzwaldstraße 19, 69124 Heidelberg - Tel +49 (0)6221 718837 - info@foto2press.de - www.foto2press.de - Veröffentlichung nur mit Urheberangabe gegen Honorar gestattet und Belegexemplar erbeten *** Lieferung erfolgt ausschließlich unter Anerkennung der AGB, einzusehen unter http://www.foto2press.de/agb *** Foto nur für redaktionelle Verwendung - no model release!

Wölfe empfangen den TV 1893 Neuhausen

 

me – Am Mittwoch, den 05.10.2016, gastiert um 19:30 Uhr der TV 1893 Neuhausen in der Würzburger Turnhölle. Die Neuhausener, die seit ihrer Erstligasaison 2012/2013 auch aufgrund ihrer vielen Studenten den Spitznamen „Müsli-Truppe“ verpasst bekamen, haben ähnlich wie die Wölfe einen guten Saisonstart hingelegt. Im vergangenen Jahr auf Platz 12 der zweiten Liga abgeschlossen, standen sich bei den zwei Siegen der Wölfe die einzigen beiden Mannschaften im deutschen Profihandball gegenüber, die nur deutsche Spielern im Kader hatten. Die Mannschaft von Trainer Aleksandar Stevic findet sich momentan nach Siegen gegen Rostock, Saarlouis und Hamm (unser Gegner von Samstag) und Niederlagen gegen Friesenheim und Essen mit 6:4 Punkten auf dem siebten Rang der Tabelle wieder.
Der TV Neuhausen war in den vergangenen drei Spielzeiten ein Gegner, der den Wölfen gut lag. Man konnte fünf der sechs Aufeinandertreffen für sich entscheiden. In dieser Saison sollte man „Die Jungs“ aus Neuhausen aber nicht unterschätzen, da sie sich gegen den hochgehandelten ASV Hamm-Westfalen (26:25) mit einem Tor und ein sehr motiviert auftretendes Saarlouiser Team deutlich mit 32:26 durchsetzen konnte.
Nach dem souveränen Auswärtserfolg unserer Wölfe gegen den TuSEM Essen darf man aber noch mehr auf unser Team gespannt sein. Die Jungs haben sich gegen einen starken Gegner klasse verkauft und den Ruhrpott’lern kaum eine Chance geboten, das Spiel zu kontrollieren. Unser Trainer, Matthias Obinger, war nach der Begegnung sichtlich zufrieden mit seinen Jungs. Er erwähnte vor allem lobend das Rückzugsverhalten, sowie das disziplinierte Angriffsspiel seiner Mannschaft.
Durch dieses überzeugende Spiel konnte man nicht nur den zweiten Auswärtserfolg in dieser noch jungen Runde einfahren, sondern auch zum ersten Mal in Essen punkten.
Um an die tollen Erfolge aus den vergangen Wochen anknüpfen zu können, braucht das Team aber wieder euch, das RUDEL! Mit euch im Rücken wollen die Jungs die nächsten zwei Punkte in der s.Oliver Arena sichern, um ihr Ziel „einstelliger Tabellenplatz“ am Ende der Runde erreichen zu können.