v.li.: Rimparer Spieler feiern den Sieg nach Spielende, 28.09.2019, Würzburg, Handball, 2. Bundesliga, DJK Rimpar Wölfe - HC Elbflorenz Dresden
Kurzbericht
TV Hüttenberg
12. September 2020
v.li.: Benedikt Brielmeier (DJK Rimpar Wölfe) jubelt, Einzelbild, 28.09.2019, Würzburg, 2. Handball-Bundesliga, DJK Rimpar Wölfe - HC Elbflorenz Dresden
Interview
Benedikt Brielmeier
16. September 2020

Kontrast und knallige Farben treffen aufeinander

Die neuen Trikots unserer Mannschaft unterscheiden sich vor allem im Bezug auf die Farben zu denen des letzten Jahres. So knallig war es schon lange nicht mehr bei den Wölfen!

Die Spieler des Wolfsrudels können sich dieses Jahr über auffällige Heimtrikots von Macron freuen. Die dunkelgrünen 2019er Trikots werden durch knallige neon-grüne Shirts abgelöst, die deutlich mehr Aufmerksamkeit erregen. Diese leuchtende Farbe strahlt Angriffslust und Spielfreude aus, was im Spiel der Wölfe zu sehen ist und dieses auszeichnet.

 Neben dem Wolfslogo auf der Vorderseite ist der „Macron Hero“ zu sehen, das Markenzeichen unseres Ausstatters. Dieser repräsentiert den menschlichen Körper und hat die Form eines Speers, der Schnelligkeit und Zielstrebigkeit ausdrücken soll. Macrons Motto „Work hard. Play harder.“ lässt sich gut mit unserer Einstellung im Spiel und Training vereinbaren.

Ein funktionierendes Netzwerk

Im Hintergrund ist mit dunklerem grün ein Liniennetz hinterlegt, das in sich geschlossen ist und viele verschiedene Figuren enthält. Aus der Ferne betrachtet bildet das auf dem ersten Blick abstrakte Gebilde die Facette eine Wolfskopfes. Ebenso sind die Wölfe eine Mannschaft, in der jeder seinen Platz hat und alle Beteiligten (Organisation, Betreuer*innen und Verwaltung) miteinander vernetzt sind und im fortlaufendem Kontakt stehen. Jede*r einzelne trägt dazu bei, dass dieses funktionierende Netzwerk am laufen bleibt, was sich im Umkehrschluss positiv auf den Erfolg der Mannschaft auswirkt.

Neongrün trifft auf Kohlegrau. Das neue Dress des Wolfsrudels soll auffallen

Blicken wir auf die Rückseite: Wie bei den Trikots in früheren Jahren darf unser Leitspruch „ECHT-WILD-TREU-GIERIG“ auf dem Kragen dort nicht fehlen. Dank der schwarzen Schrift kann man ihn, sowie die Trikotnummer und den Spielernamen, gut ausmachen. Im unteren Drittel unter dem Namen befinden sich die Abdrücke von Krallenspuren eines Wolfes, die durch ein dunkleres Grün gut zur Geltung kommen. Sie stehen für den bleibenden Eindruck, den die Wölfe an Spieltagen bei Gegnern und Fans hinterlassen. Man vergisst sie nicht so schnell wieder und sollte sie in Erinnerung behalten. Passend zum Trikot tragen die Spieler in der Saison 2020/21 neongrüne Hosen im gleichen Farbton. Dadurch entsteht beim Betrachter ein Bild von Harmonie und Zusammengehörigkeit, womit sich die Stimmung innerhalb der  Mannschaft beschreiben lässt.

Wölfe stehen immer wieder auf

Zu den Heimtrikots gehören kohle-graue Auswärtstrikots mit gelber Aufschrift, die einen schönen Kontrast zum Grau bietet. Auf der Vorderseite verlaufen schwarze Linien im Hintergrund spitz zu, wodurch die Zielstrebigkeit der Wölfe gut zur Geltung kommt. Die gelbe Schrift erinnert an das gelb der Sonne, die genau wie das Wolfsrudel nach einem Untergang – in diesem Fall womöglich eine Niederlage – wieder aufsteht und im neuen Glanz erstrahlt. Ebenso wie bei den Heimtrikots laufen die Spieler mit farblich identisch angepassten Hosen zu den grauen Auswärtstrikots auf.

 

Trotz der veränderten Situation wegen des Corona- Virus hofft die Mannschaft, dass viele Fans sie und die neuen Trikots in den Hallen bewundern können und tatkräftig unterstützen. Wir freuen uns auf eine spannende Saison 2020/21 im neuen Gewand!

 

Franziska Füller – 17.09.2020