Vorbericht Dessau-Rosslauer HV vs. DJK Rimpar Wölfe
13. Oktober 2016
Spielbericht Dessau-Roßlauer HV 06 vs. DJK Rimpar Wölfe
18. Oktober 2016

Rimparer Herren III festigt Platz an der Spitze

DJK Rimpar vs. HSG Volkach 26:30 (15:16)

bk - Auch gegen die HSG Volkach musste das BOL-Team der DJK Rimpar keine Federn lassen. In einer stets knappen und umkämpften Partie siegte die Mannschaft von German Hüfner und Thorsten Koslowski 26:30 und verbleibt damit ungeschlagen mit 10:0 Punkten an der Spitze der Tabelle. Mit Rückkehrer Thomas Dorsch konnte der Ausfall der Stammkräfte Dominik Christ und Konstantin Schmitt kompensiert werden, jedoch starten die DJKler ungewohnt unkonzentriert und hastig in die Partie und mussten zunächst einem 4:2-Rückstand nachlaufen. Zunächst fehlte die gewohnte Treffsicherheit aus dem Rückraum sowie die aktive und aggressive Abwehrarbeit, die das erfahrene Team aus Volkach zu nutzen wusste. Die Rimparer besannen sich jedoch und konnten dank erneut starker Leistung der Schlussleute sowie einer verbesserten Defensivarbeit zur Halbzeit eine knappe 15:16 Führung erarbeiten. Im zweiten Durchgang gestaltete sich das Spiel zunehmend ausgeglichen, gelang es den Gastgebern doch immer wieder unter dem Jubel der gut besuchten Mainschleifenhalle auszugleichen. In einer zunehmend hektischen und phasenweise fehlerbehafteten Partie gelang es den Rimparern erst in den Schlussminuten sich deutlich abzusetzen. Zwei vergebene Großchancen in den letzten Spielminuten verhinderten am Ende einen deutlicheren Sieg für die Rimparer. In den letzten 15 Minuten gab unser A-Jugend-Torhüter Luca Firsching sein Debüt in der dritten Mannschaft und konnte unter anderem mit einem gehaltenen Konter und weiteren Paraden überzeugen. Das Trainerteam zeigte sich ob der makellosen Punktesituation zufrieden, kritisierte jedoch die mangelnde Chancenverwertung und teilweise fehlende Geduld im Angriff, mit denen sich die den Rimparern über 60 Minuten das Leben schwer machten. In der kommenden Partie empfangen die Rimparer das Tabellenschlusslicht TV Ochsenfurt ehe in der darauffolgenden Woche ehe man in zwei Wochen auf die bisher ebenfalls ungeschlagenen Lohrer Bayernligareserve trifft.Fleder (1.-45.), Firsching (45.-60.), M. Mohr (1), Krenz (7), Erk, Wiesner, Lachmann (14/4), Traubm Dorschm Spät (2), Brezina (1), Forster, Schömig (5)