Nachbericht
Gute Mannschaftsleistung sichert den Erfolg gegen Emsdetten
12. März 2018
Pressemitteilung zur Verletzung von Lukas Siegler
13. März 2018

Keidel macht den Sack zu

DJK Rimpar - Schwabach/Roth 26:25 (12:8)

Am Samstagabend den 10.03.2018 trafen die Damen der DJK Rimpar in heimischer Halle auf den direkten Mitabstiegskonkurrenten Schwabach/Roth. Schon in der Anfangsphase war klar zu erkennen, dass es für beide Mannschaften um etwas ging. Entschlossen starten die Grün-Weißen ins Spiel. Mit viel Druck aufs Tor und viel Selbstvertrauen in den Würfen, ging die Heimmannschaft bis zu einem Halbzeitstand von 12:8 immer wieder in Führung.

Aus der Kabine startete die Partie in der zweiten Halbzeit eher schleppend. Das Angriffsspiel schien bei den Damen der DJK etwas zu stocken und so kamen die Mädels aus Schwabach/Roth in der 39ten Minute auf ein 14:14 heran. Eine Auszeit von Trainer Matjaz Krze sollte den Mädels wieder in die richtige Spur verhelfen, jedoch fing man sich immer wieder einfache Tore über die Außenpositionen ein und im Angriff machte man sich durch viele Leichtsinnsfehler das Leben selbst schwer. Immer wieder gingen die DJK Damen mit einem Tor in Führung und der Handballkrimi nahm langsam Gestalt an. Nach einem gewaltigen Rückraum Tor von Kim Meßmer konnten die Grün-Weißen in der 55ten Minute nochmals auf 25:23 erhöhen. Leider konnte man den zwei-Tore-Vorsprung nicht halten und so musste die DJK kurz vor Ende den Ausgleich zum 25:25 hinnehmen.

Die letzten Sekunden verstrichen, doch im letzten Moment gelang es einer wildentschlossenen Susanne Scheller, die Kreisläuferin Eva-Maria Bayer mit einem Pass zu bedienen, die es schaffte, kurz vor Ablauf der Spielzeit einen letzten Siebenmeter herauszuholen. Marion Keidel war es also, die sich kurzerhand den Ball schnappte und sich vor der Torhüterin positionierte. Kurz angetäuscht, netzte sie den Ball ein und die Damen der DJK Rimpar konnten sich über weitere zwei Punkte im Abstiegskampf freuen.