Spielbericht H3
Ungefährdeter Sieg gegen Großlangheim
20. Februar 2017
Pressemitteilung
FanShuttle
21. Februar 2017

Damen I Spielbericht vom 18.02.2017


Knapper Heimsieg nach hartem Kampf



SG DJK Rimpar vs. HSG Freising-Neufahrn – 32:30 (14:15)

Ein emotionales und hart umkämpftes Spiel lieferte sich die erste Damenmannschaft der SG DJK Rimpar am Samstag gegen den Tabellenvorletzten aus Freising. Zur Halbzeit noch im Rückstand konnten die Rimparerinnen am Ende doch beweisen, dass sie auch ausgeglichene Spiele zu ihren Gunsten entscheiden können.

Von Minute eins an war klar, dass sich die Damen der HSG Freising-Neufahrn die ersten zwei Punkte des Jahres vorgenommen hatten. Aber auch die DJK hatte dabei ein Wörtchen mitzureden. Zu Beginn noch mit wechselnder Führung, ging die HSG in Minute 11 mit 3:5 in den ersten Zwei-Tore-Vosprung. Die Rimparer Damen hielten zwar mit, schafften es aber nicht, das Ruder an sich zu reißen und selbst in Führung zu gehen. Die Sirene zur Halbzeitpause ertönte nach etwa ausgeglichener Leistung beim Spielstand von 14:15.

Nach dem Seitenwechsel gelang der DJK dann der ersehnte Ausgleich durch Juliane Wenke. Von da an wechselte die Führung stetig oder der Torstand zeigte ein ausgeglichenes Ergebnis. Das Spiel bestach in dieser Phase vor allem durch Konter-Tore, sowie schnellen Abschlüssen aus dem Rückraum oder durch 1:1-Kämpfe nach kurzer Angriffszeit. In der 48. Spielminute schließlich gelang es den Rimparerinnen zum ersten Mal, sich mit zwei Toren abzusetzen. Jedoch egalisierten die Damen aus Freising diesen Vorsprung wieder und gingen ihrerseits erneut in Führung, nachdem eine 2-Minuten-Strafe gegen Rimpar verhängt wurde. Beim Stand von 27:28 nahm Matjaz Krze für Rimpar das Team-Timeout. Er schien die richtigen Worte gefunden zu haben, denn obwohl Rimpar nochmals einen Gegentreffer kassierte, konnten sie in Minute 56 zum 30:30 ausgleichen. Die Gäste, die in den letzten sechs Minuten kein Tor mehr erzielen konnten, mussten sich letztendlich nach Toren von Alicia Bitzek und Pauline Weber mit 32:30 geschlagen geben. Für Pauline Weber war es das letzte Spiel in dieser Saison, da sie sich nun bis zum Saisonende im Ausland befinden wird. Der Sieg wurde im Anschluss kräftig bei der Faschingsparty gefeiert, die zusammen mit Herren 2 von Rimpar veranstaltet wurde.

Für Rimpar geht es nun in eine Pause von vier Wochen bevor es am 19.03. mit einem Heimspiel gegen den ASV Dachau weitergeht. Bis dahin verweilen die Rimparerinnen auf dem 5. Tabellenplatz und befinden sich somit fern der Abstiegsplätze.

Es spielten: Bergmann, Piske; Stannetter, Hankewitz (5), Keidel (2), Knorz (9), Scheller (4), Bayer, Bitzek (3), Wenke (6), Weber (5), Dennerlein.
Schiedsrichter: Mehmeti/Murseli
Zeitstrafen: Rimpar 1x2min, Freising 1x2min
Siebenmeter: Rimpar 0/2, Freising 5/5
Spielfilm: 0:1, 2:3, 3:6, 7:9, 9:15, 14:15 – Halbzeit – 17:17, 20:19, 23:22, 27:25, 28:29, 32:30.