weibliche C-Jugend

Trainerin: Eva-Maria Bayer

Trainerin: Ann-Kathrin Lang

Ein kleiner Rückblick

Nachdem die weibliche C-Jugend in der letzten Saison in der ÜBL (bezirksübergreifende Bezirksliga) einen hervorragenden zweiten Platz errungen hat, war klar, dass in der Saison 2018/2019 höherklassiger angetreten werden soll. Die hierfür erforderliche Qualifikation für die ÜBOL (bezirksübergreifende Bezirksoberliga) wurde souverän geschafft.

Leider waren die Rimparer Mädels die einzigen Vertreter aus dem Raum Würzburg in dieser Liga, so dass wir ausschließlich gegen Mannschaften aus dem Nürnberger Raum antreten mussten. Da wir weder Gegner noch die tatsächliche Spielstärke in der ÜBOL einschätzen konnten, starteten die Mädels etwas unsicher in die Runde. Aber schon nach den ersten Spielen war zu erkennen, dass wir in der ÜBOL sehr gut bestehen können und waren von Beginn an im oberen Tabellenbereich vertreten. In der gesamten Saison wurde lediglich ein Spiel verloren, so dass wir nach dem letzten Spiel in Stein gegen den HSG Rednitzgrund mit 26:2 Punkten und 350:251 Toren die Meisterschaft feiern konnten!

Diana Link



Ein großes Trainerteam für die weibliche C-Jugend

Im April/Mai 2019 kam Diana Link auf die Damenmannschaft mit der Anfrage zu, dass Sie einen neuen Trainer für die talentierte weibliche C-Jugend sucht. Sie selbst trainiert die Mädels schon seit Jahren und möchte kürzer treten bzw. für die Mädels einen neuen Anreiz schaffen.
Beim gemeinsamen Gespräch stellte man fest, dass eine einzelne Person als Trainer aufgrund des zeitlichen Aufwands und den eigenen Terminen (Arbeit, Studium, eigenes Handballtraining, etc.) nicht möglich ist.
Da wir Damen aber den Nachwuchs nicht hängen lassen wollten, wurde ein Trainerteam aus Anna Schömig, Ann-Kathrin Lang, Eva-Maria Bayer, Laura Knorz und Susanne Scheller gebildet. Somit wurden die Trainingseinheiten unter der Woche aufgeteilt und mit den Mädels besprochen. Diana unterstützt uns weiterhin vor allem im organisatorischen Bereich, was für uns eine große Hilfe darstellt!
Die weibliche C-Jugend hat die Quali, noch mit Diana, für die Landesliga geschafft! Hier sieht man schon, was die Mädels drauf haben!
Beim ersten Training mit den neuen Trainern wurde dann direkt auch über die Ziele für die neue Saison 2019/2020 gesprochen. Schnell wurde klar, dass die Mädels motiviert sind und in der Landesliga oben mitspielen wollen. In den ersten Trainingseinheiten wurde deutlich, dass die Mädels motiviert und bereit sind, etwas zu erreichen und an sich zu arbeiten. Dies machte es für uns – teilweise Trainerneulinge – einfacher. Die Mädels ziehen beim Training mit, sind mit Spaß bei der Sache dabei und sind gierig auf Neues. Anweisungen und Tipps setzen sie schnell um und sind probierfreudig beim Training dabei. Dennoch sollte der Spaß am Handballspielen und die Freundschaft im Team natürlich nicht zu kurz kommen!
Um das oben genannte Ziel zu erreichen, muss allerdings noch einiges investiert werden. Vor allem eine hohe Trainingsbeteiligung, Fleiß, Ehrgeiz und Mut der Mädels werden es möglich machen, das Zusammenspiel zu verbessern und auch weitere neue Dinge (individuell und allgemein fürs Team) zu lernen.
Die neue Landesligarunde startet Ende September. Aktuell wissen wir noch nicht wirklich, was an Qualität bei den Gegnern auf uns zukommt. Deshalb wollen wir vor allem auf uns schauen und gemeinsam an uns arbeiten, so dass auch wir Trainer immer wieder dazu lernen.
Auf Grund des zeitlich hohen Aufwands sind wir auf die Unterstützung der Eltern beispielweise bei Auswärtsfahrten, Kuchendienste, etc., angewiesen, damit die Saison 19/20 ein voller Erfolg wird. Wir sind uns allerdings sicher, dass wir gemeinsam in der kommenden Saison viel erreichen können, wenn alle an einem Strang ziehen. Vielen Dank schon im Voraus an alle, die gerne dabei sind und uns unterstützen möchten. Ein großes Dankeschön auch an Diana, die uns nicht alleine lässt und uns weiterhin unterstützt. Gemeinsam lässt sich so einiges erreichen, und das wollen nicht nur die Mädels, sondern auch alle Beteiligten!

Viele Grüße!
Das neue Trainerteam: Anna, Änni, Eva, Laura und Susl