Vorbericht
Dem großen Wurf einen Schritt näherkommen
23. Mai 2017
Nachbericht
Mit den Fans kamen die Wölfe
27. Mai 2017

Rimparer A-Jugend erreicht 2. Runde der JHBL und damit die Qualifikation für die Bayernliga

Mit der Fahrt zur 1. Runde der JHBL Qualifikation, die über 2 Tage in Oftersheim gespielt wurde, stand der männlichen A-Jugend keine leichte Aufgabe bevor. Noch vor drei Wochen war man im Vergleich mit den bayerischen Konkurrenten in Erlangen ohne Sieg auf dem 4. Platz gelandet. Ziel war dennoch, mit Motivation und Energie den starken Mannschaften aus Oftersheim/Schwetzingen, Wolfschlugen, Schutterwald und Bayreuth stand zu halten, um den dritten Platz zu erreichen, und sich somit die direkte Qualifikation für die Bayernliga zu sichern. Wie sich im ersten Spiel gegen Wolfschlugen herausstellte, kein leichtes Ziel.
Technische Fehler im Angriff nutzte der Gegner konsequent und überrannte unsere Jungs regelrecht im Tempogegenstoß. Das Spiel war relativ früh entschieden und ging mit 23:15 an Wolfschlugen, den späteren Turniersieger. Im zweiten Spiel des Tages stand mit Bayreuth am frühen Abend ein bekannter Gegner aus der Platzierungsrunde auf dem Plan.
Hier hatten wir uns vorgenommen, uns für die Niederlage zu revanchieren und waren durch die vorherige Videoanalyse auf unseren Gegner vorbereitet. Eine überzeugende 3:2:1 Deckung brachte die groß gewachsenen Rückraumspieler aus dem Konzept und die abgefangenen Bälle führten mit Tempo und druckvollem Spiel zum 28:24 Sieg.
Der dritte Platz war wieder möglich.

Am nächsten Tag ging es weiter gegen Schutterwald, die mit 2 Niederlagen gestartet waren. Somit eine reale Chance auf einen Sieg für Rimpar. Leider fand die Mannschaft nicht ins Spiel und so entwickelte sich auf beiden Seiten ein zerfahrenes „Hin und Her“ mit vielen ver- gebenen Torgelegenheiten. Am Ende gewann Schutterwald glücklich mit 14:13. Die letzte Gelegenheit mit einem Sieg doch noch weiterzukommen schien unerreichbar, denn mit Oftersheim/Schwetzingen stand uns der Gastgeber und Favorit des Turniers gegenüber. Unmöglich ist nichts und so war Motivation und Überzeugung die Devise. Getragen von der Anfeuerung durch unsere treuesten 8 Fans, den mitgereisten Eltern der Spieler, brannte die Mannschaft regelrecht ein Feuerwerk ab. Mit unglaublicher Energieleistung und Kampfeswille in der Abwehr wurde der Grundstein für den späteren Erfolg gelegt. Selten führte ein Angriff von Oftersheim zum direkten Torerfolg. Im Gegenzug brachten die konsequent durchgespielten Angriffszüge uns Tor um Tor nach vorne. So stand es zur Halbzeit 12:8 für Rimpar. Diesen Vorsprung ließ sich die Mannschaft nicht mehr nehmen und kämpfte bis zum Schlußpfiff für den Sieg und die Bayernligaqualifikation. Am Ende siegte Rimpar überragend mit 25:16 und die Begeisterung stand allen ins Gesicht geschrieben. Das war Jugendhandball auf hohem Niveau. Gestärkt durch diesen Erfolg fährt die Mannschaft am kommenden Samstag zur 2. Runde der JHBL nach Günzburg.

Danke an die Fans für die Anfeuerung. Eure Unterstützung war sensationell und auf alle Fälle bundesligareif!

Es spielten: Jan Bork, Julius Finzel, Linus Dürr, Julian Henning, Timon Hruschka, Felix Karle, Fabius Krämer, Luca Münch, Frederik Straub, Tobias Tischer, Tobias Thumm, Josef Weber

Trainer: Martin Frank, Sonja Henning