Interview
Benjamin Herth
12. September 2018
Pressemitteilung
Weiterer Hauptsponsor für die Wölfe
14. September 2018

Interview



Dennis Klockmann, Torwart VfL Lübeck



Servus Dennis. Du hattest Anfang September deinen 36ten Geburtstag. Alles gute nachträglich natürlich auch von uns. Als Torwart lebt man natürlich auch von Erfahrung und du hast schon einiges erlebt. Du lieferst seit Jahren auch überragende Zahlen. Siehst du dich selbst im besten Torwartalter? Und gibt es schon Gedankenspiele wie es nach deinem Vertragsende 2020 weitergeht?
Moin Moin, vielen Dank für die Glückwünsche. Ich denke das beste Torwartalter ist jenes zwischen 28 und 33. In diesen Jahren stimmt das Verhältnis zwischen sportlicher Erfahrung und körperlicher Leistungsfähigkeit.
Nach meinem Vertragsende geht es voraussichtlich mit der Fotografie, entspannten Abenden ohne Training und Wochenenden mit Zeit für meine Kinder weiter. Aber wer weiß es schon so genau…vielleicht geht’s auch noch ein Jahr weiter für mich.

Du arbeitest auch noch als Fotograf, wo man einen guten Blick und ein ruhiges Händchen gut gebrauchen kann, bist auf dem Feld aber auch als emotionaler Typ bekannt. Ist der Job ein guter Ausgleich? Wie kamst du dazu?
Die Fotografie ist auf jeden Fall ein super Ausgleich zum Handball. Sie begleitet mich schon seit langen Jahren. Ähnlich wie beim Leistungssport, war das Verlangen und der Ehrgeiz schnell geweckt, das Können hinter der Kamera stetig zu verbessern und ich bin sehr glücklich darüber, die Fotografie als zweiten Beruf ausüben zu können.

4:2 Punkte. Zwei starke Heimspiele und eine unerwartete Klatsche in Ferndorf. Wie ordnest du den Saisonstart ein?
Der Saisonstart ist nur schwer einzuordnen. Nach dem Auswärtsspiel bei Euch werden wir mehr wissen und den Start besser einschätzen können. Aktuell ist der Start weder versaut noch gelungen.

Der VfL Bad Schwartau wurde zum VfL Lübeck-Schwartau. Auch in Rimpar wird diskutiert, ob eine solche Namensänderung mit Würzburg von Nutzen wäre. Was hältst du persönlich von diesen Namensänderungen? Und welche Veränderungen kannst du aus Spielersicht wahrnehmen?
Grundsätzlich dürfen die Vereine bei solchen Änderungen Ihre Wurzeln nicht vergessen (gerade die Vereine mit langer Tradition). Als Dipl. Betriebswirt leuchtet mir jedoch ein, dass eine Namensänderung bei Vereinen kleinerer Städte sinnvoll ist um durch die Implementierung, z.B. des Namens, der nächstgrößeren Stadt für neue Sponsoren attraktiv zu sein. Auch in Lübeck war eine Erweiterung des Sponsorenpools als Spieler wahrnehmbar.

Als letztes noch zum Spiel. Die Spiele gegen Rimpar sind immer hart umkämpft. Dein Gegenüber Max Brustmann ist ebenfalls für seine Mannschaft, sehr ähnlich wie du, sehr prägend. Erwartest du ein defensivgeprägtes Spiel? Und wie nimmt man Torhüter anderer Mannschaften wahr?
Ich erwarte ein Spiel mit starken Abwehrreihen, aber kein ausschließlich defensivgeprägtes Spiel. Max ist absolute Ligaspitze und ich schätze seine Leistungen sehr. Letztlich fokussiere ich mich jedoch mehr auf die Angriffsreihen der jeweiligen Gegner um meinen Job gut ausüben zu können.