Nachbericht
60 Minuten auf Augenhöhe – doch dann…!
26. März 2017
Herren III
Bittere Niederlage gegen Lohr
27. März 2017

Unglückliche Niederlage


TSV Haunstetten II – SG DJK Rimpar (15:12) 24:22

Am Samstag, den 25. März, reisten die Damen aus Rimpar nach Haunstetten. Im Gegensatz zum Vorjahr verlief die Hinfahrt ohne Probleme, sodass die rimparer Mädels, mit einem verhältnismäßig kleinen Kader, pünktlich an der Halle ankamen. Ungern erinnerte man sich an die bittere Niederlage in der Saison zuvor und wollte deshalb die positive Stimmung der vergangenen Spiele mitnehmen und startete motiviert in die Partie. Vor allem eine konstante und aggressive Abwehr sollte der Mannschaft Sicherheit für den Angriff geben.

Leider begann die Partie zugunsten des TSV Haunstettens, sodass es schon in der 6. Minute 5:1 für die Heimmannschaft stand. Besonders der Rückraum der Heimmannschaft war sehr stark aufgestellt. Immer wieder gelangen dem TSV einfache Tore von 9-Meter ohne von den Gästen gehindert zu werden. Trainer Matjaz Krze wurde durch die schwache Leistung seiner Mannschaft in der 14. Minute zu einer Auszeit gezwungen, denn beim Spielstand von 9:5 hätte sich auf Seiten der Rimparer deutlich etwas ändern müssen um mit 2 Punkten wieder nach Hause zu fahren. Jedoch war der TSV mit seiner Spielweise weiterhin erfolgreich, sodass man über ein 13:8 bei einem Spielstand von 15:12 die Seiten wechselte.

In der 10-minütigen Pause appellierte Krze somit an seine Mädels aufzuwachen, eine gute Abwehr zu spielen und zu kämpfen. Mit guten Vorsätzen die Leistung deutlich steigern zu wollen, startete man in die zweite Halbzeit. Nichtsdestotrotz konnten die Damen aus Rimpar nicht die nötige Sicherheit erlangen, sodass man im weiteren Spielverlauf immer wieder dem 3-4 Tore Rückstand hinterherlief. Nachdem der TSV allerdings Mitte der zweiten Halbzeit viele Torchancen liegen ließ, konnte sich die DJK in der 49. Minute mit viel Kampf und Willen auf ein Tor zum 20:19 herankämpfen. Doch die Wende schaffte die DJK leider nicht. Es fehlte zuletzt die Geduld, ein technisch einwandfreier Angriff und ein wenig Glück um auszugleichen oder in Führung zu gehen. Somit gelang es Haunstetten in der 53. Minute wieder mit 3 Toren in Führung zu gehen. Das letzte Tor der Partie fiel bereits in der 56. Minute, und die Mannschaften trennten sich am Ende bei einem Spielstand von 24:22.


Für Rimpar spielte:
Piske, Bergmann (beide Tor), Knorz (5/2), Wenke (10), Stannetter, Dennerlein (3), Keidel, Scheller (3/2), Bayer (1), Bitzek