Damen 1:
6. Niederlage im 6. Spiel
23. Oktober 2017
Damen 1:
Hohe Niederlage im Kellerduell
29. Oktober 2017

Meet&Greet

Die Wölfe bei der iWelt


Das Netzwerktreffen der Wölfe und deren Partner bei der iWelt darf getrost als rundum gelungener Abend zusammengefasst werden. Mit 105 geladenen Gästen war die Veranstaltung auch entsprechend gut besucht. Schon vor dem Beginn des offiziellen Teils konnten sich alle Partner in der Location in Eibelstadt umsehen. Für viele Gäste fiel der erste Blick auf eines der Highlights an diesem Abend: Ein Cocktailroboter ermöglichte es, per App einen Drink nach jedermanns Geschmack zu mixen. Natürlich gab es für alle Fahrer auch alkoholfreie Varianten im Sortiment dieser Maschine. Neben dem Cocktailroboter wurden auch Getränke von unseren Partnern, der Distelhäuser Brauerei und dem Winzerkeller Sommerach, zur Verfügung gestellt. So war für jeden Geschmack etwas geboten und keiner musste durstig bleiben. Natürlich gab es nicht nur Getränke während der Netzwerkveranstaltung. Das MK Geschmacksparadies, der Caterer, welchen viele bereits aus dem VIP-Raum bei den Heimspielen der Wölfe kennen, tischte zunächst Miniburger und Sandwiches für die Gäste auf. So konnte sich jeder stärken, bevor die Veranstaltung in das Foyer verlagert wurde.

Tiefe Einblicke in die Arbeit des Teams hinter dem Team

Dort fanden diverse Vorträge rund um die Wölfe statt. Durch den Abend führte der Moderator von Radio Gong und Sprecher bei den Heimspielen in der s.Oliver-Arena, Andy Puhl, in gewohnt lässiger Manier. Den Anfang machte dann der COO (Chief Operations Officer) der iWelt, Dr. Jahn. Er begrüßte die Gäste und stellte den Gastgeber der Veranstaltung vor. Für viele Teilnehmer der Veranstaltung waren es neue Informationen, die sie über unseren Partner, welcher unter anderem für die Wölfe-Homepage verantwortlich ist, erhalten haben. Anschließend übernahm der Geschäftsführer der Rimparer Wölfe das Mikrofon.  Dem obligatorischen Dank an den Gastgeber folgte eine Begrüßung aller anwesenden Partner, welche ob des prall gefüllten Programmes verhältnismäßig kurz ausgefallen ist. Im Anschluss folgte ein Fokus auf das Team hinter dem Team: Mit Dr. Stephan Reppenhagen und Dr. Waltraud Sauer fanden sich zwei Ärzte zu einer Gesprächsrunde auf der Bühne ein, die extrem eng mit der Mannschaft arbeiten. Oberarzt Dr. Reppenhagen ist offizieller Teamarzt des Wolfsrudels und kümmert sich permanent um alle Verletzungen und Probleme unserer Leistungssportler. Dr. Waltraud Sauer hat als Kardiologin einen Blick auf das Herz-/Kreislaufsystem der Spieler und stellt sicher, dass diese sich keinem gesundheitlichen Risiko aufgrund von u.a. Herzstörungen ausgesetzt sehen. Beide erlaubten tiefe Einblicke in die medizinische Betreuung einer professionell aufgestellten Sportmannschaft. Im weiteren Verlauf des Abends fanden sich zusätzliche Partner aus dem Segment „Gesundheit und Leistungsdiagnostik“ bei Andy Puhl auf der Bühne ein. Herr Czalla vom Haas Sanitätshaus und Herr Frobel von Predia informierten über ihre Arbeit für die Wölfe, welche von wissenschaftlichen Laufanalysen bis hin zu physiotherapeutischer Behandlung reichen. Beide sind wichtige Bestandteile im breitgefächerten Netzwerk der medizinischen Partner des Wolfsrudels.

Innovation & Fortschritt als Motto des Abends

Einen weiteren Auftritt hatte Benedikt Kurz von Garmin und Marco Scherbaum in seiner Doppelfunktion als eigenständiger Unternehmer bei Health for All und Sponsorenbetreuer bei den Wölfen. Die beiden verkündeten einen Partnerrabatt auf Garmin Produkte, welcher zukünftig exklusiv für Wölfe-Netzwerkmitglieder angeboten wird und der Startschuss für weitere Vergünstigungen innerhalb des Netzwerkes sein soll. Die Wearables von Garmin bieten weitere Optionen in der Dokumentation und Kontrolle der Leistungsdaten von Spielern während des Trainings oder im Alltag. Anschließend machte eine Delegation eines unserer Hauptsponsoren, FIT/ONE, auf die Studioeröffnung im kommenden Jahr aufmerksam. Die Vorstellung des Konzeptes stieß bei den Zuhörern auf großes Interesse. Zwischen all diesen informativen Vorträgen und Gesprächsrunden war auch noch Platz für den Kernvortrag von Dr. Lukas Kagerbauer. Er stellte sein Projekt WUEconomics vor und gewährte Einblicke in die Ergebnisse seiner Arbeit. Durch die Würzburger Spitzensportanalyse erlangte er unter anderem zahlreiche wertvolle Erkenntnisse zum Image der Rimparer Wölfe. Das Resultat der Studie zeigt auf, dass die Stärken der Wölfe bei den Attributen Sympathie, Bodenständigkeit, Ehrgeiz und Familienorientierung zu finden sind. Weil diese Studie bereits in der zweiten Auflage durchgeführt wurde, besteht nun sogar die Möglichkeit, ein Entwicklungsmuster des Images der Wölfe zu erkennen. Freundlicher Weise stellt Herr Dr. Kagerbauer seine Ergebnisse zur Verfügung, und eröffnet den Wölfen somit die Möglichkeit, nötige Stellschrauben zu justieren, um das Image weiterhin zu verbessern. Getreu dem Motto dieser Veranstaltung, werden die Wölfe zukünftig versuchen, innovative Ideen umzusetzen, um sich weiterzuentwickeln.

Gemütlicher Ausklang eines gelungenen Abends

Nach den Vorträgen hatten unsere Gäste die Gelegenheit, gesammelte Informationen während des gemütlichen Teil des Abends in interessanten Gesprächen auszutauschen. Das MK Geschmacksparadies servierte dazu warme Gerichte, damit auch wirklich jeder auf seine Kosten kommen konnte. Die musikalische Begleitung von RedPack fand zudem hohen Anklang bei den Partnern und verstand es, die Veranstaltung abzurunden. Mit der Handballsimulation auf der Spielekonsole fanden auch unsere Spieler eine gute Gelegenheit, sich zu amüsieren. Dennoch blieb für alle anwesenden Personen ausreichend Zeit zum regen Austausch, knüpfen von Netzwerken oder kennenlernen der Spieler. Ein großer Dank geht an unseren Partner und Gastgeber, der iWelt, welcher in enger Zusammenarbeit und Absprache diesen wundervollen Abend möglich gemacht hat. Ebenso bedanken wir uns bei allen Gästen, welche zum Erfolg der Veranstaltung beigetragen haben.


Falls Ihr Interesse geweckt wurde, bei der nächsten Netzwerkveranstaltung dabei zu sein, können Sie sich gerne in der Geschäftsstelle melden. Wir sind auf der steten Suche nach neuen Partnerschaften und Kooperationen. Melden Sie sich einfach telefonisch unter der 0172/1780012 oder per E-Mail an christian.graber@rimparerhandballer.de.