Interview
Marcel Engels vom TVG
6. September 2018
Spielbericht
Derbysieg gegen TV Großwallstadt
9. September 2018

Interview



Mit Kapitän Patrick Schmidt



Wie geht's dir persönlich? Sportlich wie privat? Du hast ja in der Pause geheiratet. Glückwunsch nochmal dazu.
Vielen Dank! Mir persönlich geht es sehr gut. Die Vorbereitung ist rum und nun freut man sich auf den Liga Alltag und darauf wieder auf der Platte zu stehen.

Die Vorbereitung lief gut, wie man vernehmen konnte. Auch das Weiterkommen im Pokal war so nicht zu erwarten. Dann kommt das nächste unerwartete und zwar die deutliche Niederlage in Essen. Wie wurde das Spiel analysiert und welche Gründe gab es hierfür?
Der Sieg gegen Stuttgart war nicht zu erwarten aber auch nicht ganz unvorhersehbar. Wir haben eine tolle Vorbereitung gespielt in der alle durch die Bank weg Leistung und Ehrgeiz gezeigt haben!
Wir haben uns somit für die harte Arbeit belohnt und verdient gewonnen! Zugleich haben wir in Essen verdient verloren. Wir wissen genau woran das lag, warum es letzten Endes so gekommen ist verstehen wir im Nachhinein selbst nicht. Wir wissen was wir können und haben das auch schon gezeigt. Da heißt es jetzt für alle Mund abwischen und weiter machen!

Jetzt zum nächsten Spiel. Es steht das Derby gegen Großwallstadt an. Was bedeutet dir persönlich so ein Derby? Und wie geht die Mannschaft in so ein Spiel?
Mir persönlich bedeutet dieses Derby sehr viel, da ich meine gesamte Jugend und auch den Anfang im Erwachsenenbereich in Grosswallstadt verbracht habe! Das ist natürlich nochmal das ganz spezielle an diesem Derby. Die Spieler untereinander kennen sich sehr gut und viele haben bereits zusammen in der ein oder anderen Mannschaft gespielt. Gerade wegen dieser Konstellation darf man sich sicher auf ein spannendes Spiel freuen was bestimmt die ein oder andere hitzige Situation nicht vermissen lässt!

Die Wölfe haben allgemein ein hartes Auftaktprogramm. Wird hier verstärkt der Fokus drauf gesetzt? Und wie wichtig ist ein guter Start?
Ein guter Start ist wichtig und kann sicherlich ein Fingerzeig für die gesamte Saison sein. Die Punkte, welche man am Anfang nicht holt, holt man am Ende sicherlich in den wenigsten Fällen.
Es gibt keine richtigen „Underdogs“ in der Liga und man hat schon nach den ersten beiden Spieltagen gesehen, dass die Floskel „jeder kann jeden schlagen“ nicht nur so daher gesagt ist. Man hat mit dem TVG, HSV und Ferndorf drei richtig gute Aufsteiger, die die Liga richtig aufmischen werden.
Für uns geht es nach Grosswallstadt zum Derby. Danach gleich zu Hause gegen Lübeck. Kann schwer werden, kann aber auch beflügeln. Das wird sich zeigen.

Zum Abschluss noch. Du bist ja auch der neue Kapitän im Team. Glückwunsch auch dazu. Gib uns doch bitte einen Ausblick auf deine persönlichen Ziele in diesem Jahr und auf die Ziele des Teams.
In dieser Saison können wir beweisen das wir als Mannschaft in der 2.Liga etabliert sind und sehen in welche Richtung es gehen kann. Persönlicher Erfolg ist immer stark an den gemeinschaftlichen Erfolg gebunden, denn nur wenn wir als Mannschaft funktionieren kann jeder Einzelne seine persönlichen Ziele und Erfolgserlebnisse haben, wovon am Ende wiederum das Team profitiert!
Wir müssen zusehen, dass wir uns die gute Laune aus der Vorbereitung und dem Pokalspiel nicht durch die dumme Niederlage in Essen und den folglich titulierten „Fehlstart“ kaputt machen lassen. Jeder von uns muss sich darauf besinnen was er kann und wie er mit seinen individuellen Stärken der Mannschaft helfen kann. Dann sehen wir wohin der Weg in diesem spannenden Zweitligajahr führen kann!