Im Visier
HSG Nordhorn-Lingen
30. April 2019
Vorbericht
HSG Nordhorn-Lingen
2. Mai 2019

Interview


Benedikt Brielmeier



Servus Bene. Seit Dezember gab es bei den Wölfen einen unglaublichen Aufschwung. Man konnte sich aus dem Tabellenkeller befreien und steht nun verdient im Tabellenmittelfeld. Wie erklärst du diesen Aufschwung?
Mit den wichtigen Punkten um die Jahreswende konnten wir eine Art Erfolgswelle lostreten. Mit dem Wissen um unsere eigene Stärke und dem nötigen Quäntchen Glück ist es uns bislang gelungen, uns von dieser Welle nicht abwerfen zu lassen.

In den vergangenen Wochen und Monaten haben außerdem viele Spieler ihre Verträge in Rimpar verlängert. Die Mannschaft geht nahezu unverändert in die neue Saison. Ist diese Kontinuität ein Vorteil, den die Wölfe gegenüber anderen Teams in der Liga haben?
Ein Vorteil auf jeden Fall. Wir waren und sind noch nie das Team mit den stärksten Individualisten. Unsere Stärke und auch die Erfolge resultieren immer aus einer stabilen Teamleistung.

Die aktuelle Rückrunde erinnert von den Ergebnissen her zeitweise an die Rückrunde der Fastaufstiegssaion vor zwei Jahren. Wie weit nach oben kann es noch gehen für die Wölfe?
Diese Frage sollte vermutlich eher an die Statistiker in unserem Team gehen. Unser Ziel ist es in jedem Spiel an unsere Leistungsgrenze zu gehen und uns mit zwei Punkten zu belohnen.

Wenn die Zeit es zulässt fährst du in den Saisonpausen sehr gerne in den Urlaub. Du hast bereits einige Orte dieser Welt bereist. Wo war es bis jetzt am schönsten? Und wo geht es diesen Sommer hin?
Das stimmt, ich versuche die freien Tage immer für eine kleine oder größere Reise zu nutzen. Letzten Sommer verschlug es mich nach Südostasien. Das war auf jeden Fall eine schöne Ecke. Wo es diesen Sommer hin geht, kann ich noch nicht sagen.

Jetzt steht das Rückspiel gegen die HSG Nordhorn-Lingen an. Die Wölfe sind 2019 zu Hause noch ungeschlagen. Nordhorn steht noch mitten im Rennen um die Aufstiegsplätze. Wie wollt ihr die Siegesserie fortsetzen?
Nordhorn gehört dieses Jahr mal wieder zu den stärksten Teams in dieser Liga. Zurecht stehen sie dort oben in Lauerstellung auf einen möglichen Aufstiegsplatz. Jedoch haben wir bereits gezeigt, dass wir die Qualität besitzen auch diese Teams zu schlagen.


von Michael Schulz - 01.05.2019




ECHT - WILD - TREU - GIERIG