Männliche B-Jugend
Turnier in Rimpar
19. Juli 2017
Rahmenprogramm beim Spiel gegen die Löwen
24. Juli 2017

v.li.: Patrick Schmidt (DJK Rimpar Wölfe) jubelt, DKB 2. Handball-Bundesliga, DJK Rimpar Wölfe - TV 05/07 Hüttenberg, [Foto: foto2press.de, Schwarzwaldstraße 19, 69124 Heidelberg - Tel +49 (0)6221 718837 - info@foto2press.de - www.foto2press.de - Veröffentlichung nur mit Urheberangabe gegen Honorar gestattet und Belegexemplar erbeten *** Lieferung erfolgt ausschließlich unter Anerkennung der AGB, einzusehen unter http://www.foto2press.de/agb *** Foto nur für redaktionelle Verwendung - no model release!]

Wölfe jagen Löwen


Ein erster Gradmesser steht für die Wölfe schon kurz nach dem Vorbereitungsstart am 17. Juli auf dem Programm. Das Team von Matthias Obinger trifft am Mittwoch (26. Juli – 17:30 Uhr) auf den amtierenden deutschen Meister, die Rhein-Neckar-Löwen.

„Es ist das Highlight der Vorbereitung“, sagte Chefcoach Matthias Obinger im Vorfeld der Partie. Sein Team, das mit einem größtenteils unveränderten Gesicht in der vergangenen Woche in die Vorbereitung auf die anstehende Zweitligasaison gestartet ist, freut sich auf die große Herausforderung, die der Gegner mit sich bringt. Für den Trainer und die Mannschaft wir die Begegnung genauso ein Großereignis, wie für die Fans. Die Begeisterung der Wölfe ist daher umso größer, die Mannschaft von Nicolaj Jacobsen in ihrem „Wohnzimmer“ begrüßen zu dürfen.

Der einzig Neue in Obingers Kader wird beim Test gegen die Mannheimer aber noch fehlen. Nach dem Abgang von Julian Bötsch, steht in Zukunft Patrick Gempp an der Seite von Jan Schäffer. Das Nachwuchstalent wechselte vom TV Großwallstadt in die Marktgemeinde und sieht das Wolfsrudel als Chancen, um sich bestens weiterzuentwickeln. Gempp verweilt aktuell noch mit der Junioren-Nationalmannschaft auf U-21-Weltmeisterschaft in Algerien. Der Rest des Teams wird aber mit an Bord sein und ist schon heiß auf das Duell gegen die Löwen. „Es ist eine Ehre, den amtierenden deutschen Meister in Würzburg begrüßen zu dürfen“, sagte Obinger.

Im Rudel klingt es nach Aufbruchsstimmung und Lust, in der nächsten Saison wieder zu zeigen, was in dem Team steckt. Nach der schmerzhaften Niederlage in Bad Schwartau konnten die Spieler und das Trainergespann im Urlaub etwas abschalten. Es scheint so, als ob sich das Team gut erholt hat und wieder bereit für neue Herausforderungen ist. Die Partie verspricht auf jeden Fall einiges. Von Wölfe die Löwen jagen und deutschen Meistern, über Nationalspieler sowie Weltstars wie Andy Schmid und Gudjon Valur Sigurdsson bis hin zu den Helden von hier – das Wolfsrudel.


Seid dabei und sichert euch noch eure Karte für das Handball-Highlight im Wolfsrevier! Tickets hier!


Für die DJK Rimpar Wölfe

Michael Endres