v.li.: Nick Heinemann (ThSV Eisenach), Patrick Schmidt (DJK Rimpar Wölfe) jubelt, DKB 2. Handball-Bundesliga, DJK Rimpar Wölfe - ThSV Eisenach, Foto: foto2press.de, Schwarzwaldstraße 19, 69124 Heidelberg - Tel +49 (0)6221 718837 - info@foto2press.de - www.foto2press.de - Veröffentlichung nur mit Urheberangabe gegen Honorar gestattet und Belegexemplar erbeten *** Lieferung erfolgt ausschließlich unter Anerkennung der AGB, einzusehen unter http://www.foto2press.de/agb *** Foto nur für redaktionelle Verwendung - no model release!
Vorbericht
Spitzenspiel am zweiten Weihnachtsfeiertag
23. Dezember 2016
v.li.: Florian Zemlin (HC Empor Rostock), Julian Bötsch (DJK Rimpar Wölfe), Kevin Lux (HC Empor Rostock), 
DKB 2. Handball-Bundesliga, DJK Rimpar Wölfe - HC Empor Rostock, [Foto: foto2press.de, Schwarzwaldstraße 19, 69124 Heidelberg - Tel +49 (0)6221 718837 - info@foto2press.de - www.foto2press.de - Veröffentlichung nur mit Urheberangabe gegen Honorar gestattet und Belegexemplar erbeten *** Lieferung erfolgt ausschließlich unter Anerkennung der AGB, einzusehen unter http://www.foto2press.de/agb *** Foto nur für redaktionelle Verwendung - no model release!
Vorbericht
Die letzte Jagd im Jahr 2016
27. Dezember 2016
8_dominik_schoemig

Dominik Schömig verlängert bei den Wölfen bis 2018

Der 22-jährige Linksaußen, der seit 2012 das Trikot der Wölfe trägt, wurde in seiner Jugend in der Talentschmiede der Rimparer Handballer ausgebildet, ehe er bereits als A-Jugendspieler In der Landesliga mit der Reserve aufgestiegen ist, sich erste Einsatzzeiten in der 3. Liga holte. In diesem Jahr stiegen die Wölfe zudem in die 2. Bundesliga auf. Mit dem letzten Spiel vor dem Weihnachtsfest erreichte er seinen 150. Einsatz und traf bis dato 311 Mal für seine Farbe.

Es ist damit das beste Paradebeispiel für den „Rimparer Weg“ mit Talenten aus dem eigenen Verein und der Region Spitzenhandball auf Bundesebene zu spielen: „Es ist die Philosophie der Wölfe in Kooperation mit dem Verein junge Talente aus der Region bereits im Jugendalter an Rimpar zu binden, hier auszubilden und auch hier in der Bundesliga einzusetzen. Dominik ist genau diesen Weg gegangen, über unsere Nachwuchsarbeit, unsere Reserve direkt in den Kader der Wölfe. Solchen Typen sind Idole für unsere Nachwuchstalente und Bestätigung für den Weg den wir gehen“, äußerte sich Manager Roland Sauer zur Vertragsverlängerung.

Chefcoach Matthias Obinger steht ebenfalls voll hinter diesem Konzept und freut sich über die Vertragsverlängerung von Dominik Schömig: "Es freut mich, dass wir mit Domi einen weiteren Spieler aus dem eigenen Nachwuchs an den Verein binden konnten. Domi hat in den letzten Jahren sowohl auf der Außenposition als auch vom Siebenmeterpunkt deutliche Fortschritte erzielt und ist somit zu einer wichtigen Stütze in der Mannschaft gereift." Mit einer exzellenten Quote auf der linken Außenbahn sichert er sich sogar den drittbesten Wert aller Zweitligaspieler dieser Kategorie.

Für Dominik Schömig passt es hier einfach: „Ich spiele in dem Verein seit meinem 3. Lebensjahr. Ich fühle mich hier wohl und hier bin ich zuhause. Ich habe hier meine Familie, Freundin und Freunde. In der Mannschaft verstehe ich mit jedem einzelnen super gut und ich denke auch handballerisch bin ich auf einem guten Weg. So lange das so bleibt und alles stimmt, gibt es für mich keinen Grund den Verein zu verlassen.“

„Dominik ist von einem Nachwuchstalent zu einem wertvollen Spieler in unserem Kader geworden. Ich freue mich sehr, dass wir die Aufgabe 2. Bundesliga auch in der kommenden Saison mit ihm angehen können. Mit den bisherigen Vertrags-Verlängerungen nimmt unser Kader immer mehr Form an – wir sind zuversichtlich in naher Zukunft weitere Verlängerungen verkünden zu können“, so Roland Sauer vor der Partie am Montag gegen den TV 05/07 Hüttenberg.