v.li.: Rimparer Spieler bejubeln den Sieg, Freude, DKB 2. Handball-Bundesliga, DJK Rimpar Wölfe - SG Leutershausen, Foto: foto2press.de, Schwarzwaldstraße 19, 69124 Heidelberg - Tel +49 (0)6221 718837 - info@foto2press.de - www.foto2press.de - Veröffentlichung nur mit Urheberangabe gegen Honorar gestattet und Belegexemplar erbeten *** Lieferung erfolgt ausschließlich unter Anerkennung der AGB, einzusehen unter http://www.foto2press.de/agb *** Foto nur für redaktionelle Verwendung - no model release!
Nachbericht
…mit Happy-End!
2. April 2017
herren3
Spielbericht Herren 3
3. April 2017
damen-derbysieg

Verdienter Heimsieg


SG DJK Rimpar – TSV Ismaning (16:7) 29:23


Am Sonntag den 2.4.17 begrüßten die Damen aus Rimpar den TSV Ismaning. Nur ungern erinnerte man sich an das Hinspiel, da dieses damals sehr ersatzgeschwächt und ohne Matjaz Krze zugunsten des TSVs ausging. Doch diesmal wollten die DJK die Punkte nicht wieder an Ismaning verlieren, denn hinsichtlich der derzeitigen Tabelle ist jeder Punkt wichtig um nicht in den Abstiegskampf zu geraten.

Motiviert dem eigenen Trainer, der am Tag zuvor seinen Geburtstag feiern konnte, ein schönes Geburtstagsgeschenk zu machen startete die rimparer Mannschaft in die Partie. Von Anfang an konnten die Mädels zeigen, was in ihnen steckt. Im Angriff spielte man variabel und mit Kopf. Auch die Abwehr stand gut und der zusätzliche Rückhalt im Tor führte dazu, dass es in der 8. Minute 4:0 stand. Kurz darauf gelang auch der Gastmannschaft durch einen Nachwurf, nach einem verworfenen Siebenmeter, ihr erstes Tor der Partie. Im weiteren Verlauf der ersten Halbzeit spielte die Heimmannschaft immer konsequenter ihre Spielzüge bis zur Torgelegenheit, sodass man über ein 9:2 und 14:4 bei einem Spielstand von 16:7 die Seiten wechselte.

Nach der Pause stand für die rimparer Mannschaft fest, dass man auf keinen Fall nachlassen und weiterhin seine Stärken vor den vielen mitjubelnden Zuschauern zeigen wolle. Bis zum 20:11 konnte man diesen Vorsatz gut umsetzen, doch anschließend war der Lauf der Rimparerinnen unterbrochen. Vorallem die fehlende Konzentration in der Abwehr und eine offensive Abwehr auf Seiten der Gastmannschaft, führte dazu, dass der TSV in der 50. Minute nochmals auf 3 Tore (21:18) herankam. Nachdem die Gastmannschaft die 2 Punkte allerdings schon fest im Visier hatte, konnte man den Vorsprung schnell wieder auf 7 Tore ausbauen. So stand am Ende ein verdienter 29:23-Sieg auf der Anzeigentafel.

Nächste Woche heißt es dann, an die Leistung anzuknüpfen und weitere Punkte gegen den 1. FCN Handball zu sichern.

Für Rimpar spielte:
Bergmann, Piske (beide Tor), Stannetter (1), Hankewitz (1), Keidel (2), Knorz (8/2), Scheller (3), Bayer (2), Wilhelm (3), Wenke (8/2), Peter, Bitzek, Dennerlein (1)