Nachbericht
Kampf auf Biegen und Brechen
24. September 2017
Vorbericht
Angriffsstarke Heimmannschaft
26. September 2017

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Heimpleite nach ausgeglichener erster Halbzeit

SG DJK Rimpar vs. TSV Ottobeuren – 15:24 (9:9)

Am Wahlsonntag, den 24.09.2017, stand für die Rimparer Damen das erste Heimspiel an und sie begrüßten den TSV Ottobeuren in heimischer Halle.

Bis zum 2:3 in der 7. Minute zeigte sich das Spiel auf beiden Seiten recht ausgeglichen. Dann allerdings konnten sich die Gegnerinnen mit zwei Toren absetzen (3:5, 11. Minute). Dies ließen die Rimparerinnen nicht auf sich sitzen und konnten sogar in der 18. mit einem 7-Meter-Tor in Führung gehen und anschließend dank einem Rückraumtreffer von Alicia Bitzek den Vorsprung auf zwei Tore ausbauen.

Zum Halbzeitpfiff trennten sich die Mannschaften mit einem Halbzeitstand von 9:9.

Der Beginn der zweiten Halbzeit konnte ausgeglichen gestalten werden (11:11, 35. Minute) Doch dann erfolgte ein Einbruch auf seitens der Rimparer und die Gäste aus Ottobeuren nutzen die Gelegenheit mit vier schnellen Toren davon zu ziehen (11:15, 40. Minute) Darauf reagierte Trainer Matjaz Krze sofort mit einem Team-Time-Out.

Die angesetzten Verbesserungstaktiken wurden nicht umgesetzt, woraufhin sich der Gegner bis zur 52. Minute zum 13:20 deutlich absetzen konnte.

Am Ende trennte man sich mit einem Endstand von 15:24, der nicht so hoch hätte ausfallen dürfen.

Als Fazit lässt sich zusammenfassen dass die Rimparerinnen unbedingt an der Torausbeute arbeiten müssen und bis zur letzten Minute zu kämpfen und den Biss nicht zu verlieren.

Nächste Woche treffen die Mädels aus Rimpar im Derby auf den HSV Bergtheim.

Anpfiff in der Willi-Sauer-Halle ist am Samstag um 18:00 Uhr.

Für die DJK spielten:
Tor: Miriam Bergmann, Julia Hauck. Patricia Stannetter, Milena Schmitt, Verena Hoffmann (1), Eva-Maria Bayer (1), Ann-Kathrin Lang (1), Alicia Bitzek (4), Amelie Müller (4/2), Pauline Weber, Kim Meßmer (2), Anna-Lena Dennerlein (2)